Widgets Magazine
02:48 20 Juli 2019
SNA Radio
    Bundesinnenminister Thomas de Maizière

    De Maiziere: Festgenommene Syrer im IS-Auftrag nach Deutschland gekommen

    © AP Photo / dpa,Tim Brakemeier
    Panorama
    Zum Kurzlink
    5340

    Nach der Razzia in Schleswig-Holstein und Niedersachsen hat das Bundeskriminalamt (BKA) bei den drei Festnahmen Bezüge zum IS festgestellt, wie der Innenminister Thomas de Maiziere am Dienstag bei einer Pressekonferenz mitteilte. Es könnte sich dabei um eine Schläferzelle handeln.

    Die Festgenommenen sollen in Verbindung zu den Attentätern von Paris 2015 stehen, hieß es.  Die Männer waren im November 2015 mit derselben Schlepperorganisation eingereist wie die Paris-Attentäter. Außerdem seien ihre Reisedokumente aus der gleichen Fälscherproduktion, so die deutschen Medien. 

    Zuvor wurde mitgeteilt, dass das BKA nach großangelegten Razzien in drei Flüchtlingsheimen und mehreren Wohnungen in Schleswig-Holstein und Niedersachsen einige Terrorverdächtige gefasst hat. 

    Drei Männer wurden demnach festgenommen, mehrere Mobiltelefone, Datenträger und Dokumente beschlagnahmt. Es soll sich bei den Festgenommenen um Asylbewerber aus Syrien handeln. Sie werden verdächtigt, in Verbindung zu der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) zu stehen, hieß es.

     

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Schneller Tod: Syrische Militärs sprengen rasenden IS-Truck in die Luft - VIDEO
    Wegen IS-Verlusten in Syrien: Bis zu 2.000 Dschihadisten wieder zurück in Europa
    Trump will vorerst seinen Anti-IS-Plan nicht verraten
    Neuentdeckter IS-Mann will in Belgien für „neue Welle des Terrors“ sorgen
    Tags:
    Schläferzelle, Festgenommene, Syrer, Terroranschläge in Paris, Terrormiliz Daesh, Thomas de Maiziere, Paris, Deutschland