01:14 31 März 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1221
    Abonnieren

    Auf dem weltgrößten Kreuzfahrtschiff „Harmony of the Seas“ hat es am Dienstag einen Unfall mit einem Rettungsboot gegeben, meldet AFP. Dabei ist eine Person ums Leben gekommen.

    Bei Übungen der Sicherheitstechnik löste sich AFP zufolge ein Rettungsboot mit fünf Menschen an Bord im Hafen von Marseille von dem Schiff. Dabei starb eine Person. Zwei Personen wurden lebensgefährlich verletzt, zwei weitere schwer.

    Die vom Unternehmen STX France in Frankreich gebaute „Harmony of the Seas" war Mitte Mai der US-Großreederei Royal Caribbean Cruises (RCI) übergeben worden. Der Bau des Schiffes dauerte zweieinhalb Jahre und kostete knapp eine Milliarde Euro. Mit 362 Metern Länge, 66 Metern Breite und 72 Metern Höhe gilt es als das größte Kreuzfahrtschiff der Welt. Es kann etwa 6400 Passagiere und 2000 Besatzungsmitglieder befördern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Zweites Schiff der verlorenen Franklin-Expedition in Arktis entdeckt - VIDEO
    Unfall auf Seilbahn in Frankreich: 110 Menschen hängen über den Alpen fest
    Rettung fast aussichtslos: US-Fracker im Crashmodus
    Tags:
    Unfall, Verletzte, Tote, Schiff, Marseille, Frankreich