19:57 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Donald Trump

    US-Wahlkampf: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Trump-Stiftung

    © AP Photo / Andrew Harnik
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)
    3019
    Abonnieren

    Die New Yorker Generalstaatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen die gemeinnützige Stiftung des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump eingeleitet, wie die Agentur Reuters am Mittwoch unter Verweis auf den Chef der Behörde, Eric Schneiderman, mitteilte.

    Wie Schneiderman gegenüber dem TV-Sender CNN sagte, will er prüfen, ob die Stiftung das Gesetz für Wohltätigkeitsorganisationen einhält.

    "Uns beschäftigt die Frage, ob es in dieser Hinsicht womöglich ein Fehlverhalten der Trump-Stiftung gegeben hat", so Schneiderman.

    Er sagte aber nicht, um welche Art von Verstoß es konkret gehen könnte.

    Der Sprecher des Trump-Wahlkampfstabs Steven Cheung wies jedoch die Vorwürfe des New Yorker Generalstaatsanwaltes zurück und nannte diese politisch motiviert. 

    Die Ermittlungen der Generalstaatanwaltschaft gegen die Stiftung hängen ihm zufolge mit dem Verlauf der Wahlkampagne zusammen.  Dies sei nichts anderes als der Versuch der linken Kräfte, Aufmerksamkeit von dem jüngsten Fehlhalten Hillary Clintons abzulenken. Cheung warf Schneiderman zudem vor, hinsichtlich der Clinton-Stiftung jahrelang die Augen verschlossen zu haben.

    Schneiderman unterstützt Trumps Rivalin, die Kandidatin der Demokraten Hillary Clinton, die derweil wegen einer Lungenentzündung Wahlkampfauftritte abgesagt hatte. 

    Im Jahr 2013 hatte Schneiderman  bereits gegen die Trump-Universität wegen Betrugs von 40 Millionen US-Dollar (umgerechnet 36,8 Millionen Euro) ermittelt.

    Zuvor hatte Trump Clinton beschuldigt, sie habe sich in ihrer Zeit als US-Außenministerin von Spendern an die Foundation ihrer Familie beeinflussen lassen. Clinton wies die Vorwürfe zurück.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)

    Zum Thema:

    US-Demokraten-Kollegen drängen: Clintons müssen mit Stiftung brechen -WSJ
    US-Wahlkampf: Trump und Clinton fehlt „Russland-Strategie“ – Medien
    Moskaus Agent? Trump antwortet auf Anschuldigung von „Obama-Clinton-Popanz“
    Nach Vorwürfen gegen Trump: „Amerika verfällt in russlandfeindliche Hysterie“
    Tags:
    Verstöße, US-Präsidentschaftswahl, CNN, Reuters, Hillary Clinton, Donald Trump, Eric Schneiderman, USA