22:15 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Marzipane

    Vergiftete Marzipanherzen für Kieler Schüler – LKA ermittelt

    © Flickr / Aurelien Guichard
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1050

    In Kiel sind die Hebbelschule, die Muhliusschule und das Käthe-Kollwitz-Gymnasium am Freitagmorgen nach einer erneuten Warnung vor vergiftetem Marzipan gesperrt worden, wie die Schleswig-Holsteinische Zeitung am Freitag berichtet. Die Polizei durchsucht mit Suchhunden die Schuleinrichtungen. Das Landeskriminalamt LKA wurde eingeschaltet.

    Ein unbekannter Mann soll demnach am Freitagmorgen neue Drohungen gegen Schulen in Kiel geäußert haben. Seine Motive bleiben bisher unklar. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass es sich um schwere Erpressung gegen ein Unternehmen aus der Landeshauptstadt handelt. Weitere Details zum genauen Inhalt der Drohung, führen die Polizeibehörden mit Hinweis auf die laufenden Ermittlungen nicht an.

    Am Dienstag hatten die Mitarbeiter der Reventlou-Grundschule in Kiel eine Schachtel mit verdächtigen Marzipanherzen auf dem Hof der Lehranstalt entdeckt. In einem E-Mail an die Schule wurde davor gewarnt, dass die Süßigkeiten Giftstoffe enthalten sollen. Der Verzehr könne zu gesundheitlichen Beschwerden führen. Laut dem Gutachten der Experten sind schwere Folgen und Lebensgefahr jedoch auszuschließen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Syriens UN-Botschafter: Frankreich „inszenierte“ Giftgasattacke bei Damaskus
    MdB Alexander Neu: Gifttransport aus Syrien war nur PR-Aktion
    Augenzeuge: Von USA unterstützte „moderate“ Opposition setzt Giftgas in Aleppo ein
    Russischer General: „Gemäßigte“ Rebellen griffen Aleppo mit Giftgas an
    Tags:
    Kiel, Deutschland