19:48 14 November 2019
SNA Radio
    Muslimin

    Frankreich: Jeder vierte Muslim stellt Scharia vor Staatsgesetze

    © AFP 2019 / ARNE DEDERT / DPA
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4843
    Abonnieren

    Mehr als ein Viertel aller Muslime in Frankreich hält die Scharia für wichtiger als die staatlichen Gesetze, berichtet LeJDD.fr unter Berufung auf eine Umfrage.

    Den Ergebnissen der Umfrage zufolge sind 28 Prozent aller Muslime im Land für die Beachtung der Scharia gegen die Gesetze Frankreichs. Ihrer Meinung nach widersprechen die französischen Gesetze muslimischen Traditionen und halten sie am Rande der Gesellschaft.

    Zudem sind 37 Prozent der Forschungsteilnehmer gegen das Nikab- und Burka-Verbot. Sie sind der Meinung, dass Frauen solche Kleidung auch im Bildungsbereich tragen sollten.

    Gleichzeitig wurden 46 Prozent der Befragten als absolut säkularisiert bezeichnet oder befinden sich im Prozess der Integration in die Gesellschaft mit Einhaltung ihrer religiösen Überzeugungen.

    Im Juni hatten Medien davon berichtet, wie in der französischen Küstenstadt Nizza zwei Gäste einer Bar eine Kellnerin schlugen, weil sie Alkohol am ersten Tag des Ramadans verkaufte. Im August gab es in Korsika Zusammenstöße zwischen muslimischen Familien und örtlichen Bewohnern.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Von Umgebung beeinflusst: Britischer Hochrang-Diplomat in Saudi Arabien wird Muslim
    Islamisches Opferfest in Moskau: Tausende Muslime bei gemeinsamem Morgengebet – VIDEO
    Frivole Frauenbekleidung: Muslime sind überraschend tolerant - Umfrage
    Barcelona: Rechtsradikale greifen schwangere Muslimin an
    Tags:
    Gesetze, Scharia, Muslime, Frankreich