08:13 05 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Putschversuch in der Türkei (231)
    11111
    Abonnieren

    Die türkische Staatsanwaltschaft hat einen Haftbefehl gegen 141 vermutliche Mitglieder der Terrororganisation FETÖ, deren Leiter der oppositionelle Prediger Fethullah Gülen ist, erteilt, wie die Zeitung „Rossijskaja Gaseta“ berichtet. Die Mehrheit der Verdächtigen sind Lehrer und Ärzte.

    Die Festnahmen begannen demnach früh am Dienstagmorgen in 15 Landkreisen. Gülens Anhänger standen nach Angaben der türkischen Sicherheitskräfte über die App „ByLock“, die Mitteilungen verschlüsselt, im Kontakt.

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan macht den Prediger Gülen für den Putschversuch vor zwei Monaten im Land verantwortlich. Die in den USA ansässige Gülen-Gruppe wies jegliche Anschuldigungen zurück. Gülen selbst verurteilte die Putschisten scharf. Erdogan forderte von den USA die Auslieferung Gülens.

    In der Nacht auf den 16. Juli gab es in der Türkei einen Putschversuch, der von einem kleinen Teil des Militärs ausgegangen sein soll. Zeitweise hatten die Putschisten mehrere zentrale Militär- und Polizeistellen sowie den Istanbuler Atatürk-Flughafen unter ihre Kontrolle gebracht. Der Versuch wurde innerhalb von Stunden niedergeschlagen. Etwa 290 Menschen kamen in der einen Nacht ums Leben, mehr als 2.000 wurden verletzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Putschversuch in der Türkei (231)

    Zum Thema:

    Was gibt’s Neues zur Gülen-Auslieferung? - Außenministertreffen von USA und Türkei
    Erdogan vermutet Gülen-Organisation hinter jüngsten Anschlägen in der Türkei
    Auf Nummer sicher: Türkei will 2000 Jahre Haft für Gülen
    USA fangen Berliner Bestellung für Schutzmasken ab – Bericht
    Tags:
    Haftbefehl, Putschversuch, Fethullah Gülen, Türkei, USA