SNA Radio
    Raumstation (Symbolbild)

    Acht-Tonnen-Koloss außer Kontrolle: Chinesische Raumstation rast auf Erde zu

    © Flickr / ▓▒░ TORLEY ░▒▓
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1839326
    Abonnieren

    Die chinesische Raumstation Tiangong-1 steuert offenbar unkontrolliert auf die Erde zu. Nach Angaben der chinesischen Raumfahrtbehörde werden Trümmerteile der acht Tonnen schweren Forschungsstation 2017 auf die Erde stürzen. Die genaue Absturzstelle ist unbekannt.

    Offiziell hieß es aus Peking, die Raumstation, die seit 2011 im Orbit ist, habe ihre Mission erfüllt und werde 2017 in die Erdatmosphäre eintreten. Medien berichteten jedoch, die unbemannte Station sei außer Kontrolle geraten.

    Astrophysiker Jonathan McDowell sagte der Zeitung „The Guardian“, China habe offenbar die Kontrolle über die Station verloren. Wenn dem so sei, könne man nicht genau sagen, wo und wann die Station konkret auf die Erde kracht.

    Nach Prognose der chinesischen Raumfahrtbehörde wird die Station beim Eintritt in die Erdatmosphäre größtenteils verglühen. Trotzdem könnten aber bis zu 100 Kilogramm schwere Trümmer die Erde treffen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Militär: Japanischer Spionagesatellit stürzt am Dienstag in Pazifik
    Ausgedienter sowjetischer Militärsatellit über Sibirien verglüht
    Test von US-Raketenschild im Pazifik gescheitert
    Tags:
    Tiangong-1, China