20:19 27 März 2017
Radio
    Panorama

    Hama-Provinz: Assad-Armee geht in Gegenoffensive - VIDEO

    Panorama
    Zum Kurzlink
    358621041

    Die syrischen Regierungstruppen haben im Rahmen einer großangelegten Offensive im Norden der Provinz Hama erneut die Stellungen der Oppositionskämpfer in der Nähe des Dorfes Maan angegriffen.

    In dem Video sind syrische Streitkräfte zu sehen, die unter Einsatz schwerer Artillerie strategische Stellungen des Gegners zurückzuerobern versuchen. Vergangenen Monat hatten Oppositionskräfte die Städte Helfaja, Tajbat al-Imam und Souran in der Provinz Hama eingenommen.

    Seit August versuchen die Terroristen, Siedlungen im Norden der Provinz zu besetzen. Die Kämpfer sollen zuvor einen Vorstoß in Richtung des Verwaltungszentrums und des Militärflughafens unternommen haben. Die syrische Armee konnte jedoch zur Gegenoffensive übergehen.

    Zum Thema:

    Syrien: Assad-Truppen verhindern IS-Attacke auf Gasfeld – VIDEO
    Syrische Armee kämpft erbittert um Aleppo – VIDEO
    Aleppo: Terrorist jagt sich in die Luft – Selbstmordanschlag-VIDEO
    Waffenruhe zu Ende: Syrische Armee wieder in Offensive gegen Rebellen - VIDEO
    Tags:
    Armee, Terroristen, Baschar al-Assad, Hama, Syrien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • Uwe Stranz
      Hier beschießen die US/NATO Bestien die o.g Ortschaft mit Selbstgebauten raketenwerfern in Salve!
      www.liveleak.com/view?i=002_1474824911
      Mitten hinein in die Ortschaft!
      Würde mich nicht wundern wenn die US/NATO Lügenmedien bald eine geschnittene Version zeigen,bei welcher die Raketenwerfer nicht auftauchen und das als einem Fassbombenabwurf der Russen und Syrier hinstellen.
    • In jedem anderen Land werden Gruppierungen, die sich bewaffnet gegen den Staat auflehnen, als Terroristen bezeichnet. Es gibt überall Gesetze, die auch deren Unterstützung unter Strafe stellen. Das betrifft in Syrien alle ausländischen Söldner sowie deren Geldgeber und Trainer. Sogar die Lücken- und Lügenpresse macht sich mitschuldig. Krieg bleibt Krieg, egal ob Informations-, Proxy- oder konventioneller. Heutzutage bleibt nichts undokumentiert, dessen sollte sich JEDER Akteur bewußt sein.
    neue Kommentare anzeigen (0)