06:59 20 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    285
    Abonnieren

    In Großbritannien hat der Bierverkauf im Jahr 2015 in den Supermärkten und anderen Geschäften des Einzelhandels erstmals den in den Pubs, Bars, Restaurants und anderen Gaststätten überholt, schreibt die Zeitung „The Guardian“ unter Verweis auf die British Beer and Pub Association (BBPA).

    Demnach sind laut der BBPA im vergangenen Jahr im Lande insgesamt 44 Millionen Hektoliter Bier verkauft worden, darunter 51 Prozent in Supermärkten und in Einzelhandelsgeschäften. Dagegen sollen im Jahr 2000 noch mehr als zwei Drittel des Biers in Großbritannien ausschließlich in Pubs, und 1990  sogar 80 Prozent dort verkauft worden sein.

    Die Experten erklären diese Veränderungen damit, dass die Einzelhandelsketten attraktivere Preise für Bier anbieten würden als lokale Pubs. Somit würden es immer mehr Leute vorziehen, ihr Bier in den Geschäften zu kaufen und zu Hause zu genießen, als ihre Zeit in Pubs zu verbringen. Der Rückgang des Bierverkaufs in Pubs  sei auch mit der wachsenden Beliebtheit anderer alkoholischer Getränke in Großbritannien verbunden, zu denen vor allem Wein und Cocktails mit geringem Alkoholgehalt zählen würden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „O’zapft is“ auf Flämisch: Brauer baut Bier-Pipeline durch Brügge
    „Das ist nicht unser Bier“ – Putins markanteste Zitate bei Petersburger Forum
    Urin-Bier-Kreislauf: Franzosen schaffen Pissoir für abfallfreie Bierproduktion VIDEO
    „Petri prost!“ in Brasilien: Beim Angeln Fisch mit Bier abgefüllt - VIDEO
    Tags:
    Bier, Großbritannien