20:18 28 März 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Terrorgefahr in Europa (2016) (232)
    3733
    Abonnieren

    Um Anschläge zu vereiteln, sind Lehrer aus Südfrankreich mit speziellen Armbändern ausgestattet worden, berichtet die Zeitung L'Express.

    Angesichts der Terrorgefahr in Europa  werden die Lehrer an den Schulen in der südfranzösischen Aix-en-Provence nun Armbänder tragen. Per Knopfdruck  kann ein solches Armband in Sekundenschnelle ein GPS-Signal  an die Polizei übermitteln.

    Es seien rund 800 solcher Geräte für insgesamt 184.161 Euro angefertigt und an 74 Schulen geliefert worden. Nach Angaben der Erfinder soll ein solches Armband das Eintreffen der Polizei beschleunigen.

     „Ich bekomme eine Menge aufgeregter Elternbriefe, in denen wir gebeten werden, hohe Mauern um die Schulen zu bauen und bei jedem Gebäude eine Polizeipatrouille aufzustellen“, berichtet René Schaller, eine Ausbildungsbeauftragte für Aix-en-Provence.

    Da  man aber nicht allen Bitten nachkommen  könne, habe man sich für die GPS-Armbänder entschieden.

    Zuvor hatte Frankreichs Präsident François Hollande für zusätzliche Ressourcen für die Terrorbekämpfung plädiert.

    „Wir müssen die Stabilität der Handlungen gewährleisten, die schon unternommen wurden. Ich spreche natürlich von allen Warnmaßnahmen gegen Terroranschläge, um sie (die Anschläge – Anm. d. Red.) zu verhindern. Das ist eine ständige Arbeit, die zusätzliche Ressourcen fordert, außer dessen, die ich schon unternommen habe, um diese Maßnahmen zu verstärken“, so Hollande.

    Der schlimmste Terroranschlag in Frankreichs Geschichte wurde von Anhängern des „Islamischen Staates" verübt, die von belgischen Islamisten koordiniert wurden. Bei einer Reihe von Anschlägen in Pariser Cafés und Restaurants, bei einem Rockkonzert der Gruppe „The Eagles of Death Metal" und in der Nähe des Fußballstadions Stade de France kamen insgesamt 130 Menschen ums Leben. Weitere 350 wurden verletzt.

    Am 22. März verübten die Mitglieder derselben Terrorzelle Anschläge am Flughafen Brüssel-Zaventem und in der Brüsseler U-Bahnstation Maelbeek.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Terrorgefahr in Europa (2016) (232)

    Zum Thema:

    Linke-Politiker im Bundestag für Aufhebung „absurder“ Sanktionen gegen Russland
    Russische Hilfe an Italien: Russischer Botschafter antwortet auf Vorwürfe über „Rechnungstellung“
    Solange Corona-Impfstoff fehlt: Hiermit ließ sich Merkel rasch impfen - nun ist das Mittel knapp
    Chinesischer Arzt offenbart größte Probleme der Corona-Krise in Italien
    Tags:
    Terror, François Hollande, Frankreich