05:00 20 Juni 2019
SNA Radio
    Anschlagsserie in Bagdad, 27.09.2016

    Bagdad: Anschlagsserie kostet 17 Menschen das Leben

    © REUTERS / Ahmed Saad
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Terrororganisation Daesh (307)
    0 217

    In Bagdad sind infolge von drei Anschlägen insgesamt 17 Menschen ums Leben gekommen, 50 weitere haben Verletzungen erlitten, wie die Agentur Reuters am Dienstag meldet.

    Der erste Anschlag ereignete sich im östlichen, überwiegend von Schiiten bewohnten Geschäftsviertel al-Dschadida. Ein Selbstmordattentäter sprengte sich in die Luft, was neun Menschen das Leben kostete. 30 weitere wurden dabei verletzt. Später explodierte eine Bombe im Viertel Baiyaa im Westen von Bagdad. Dort kamen sechs Menschen ums Leben, 22 weitere Passanten erlitten Verletzungen.

    Im Viertel al-Radvaniya detonierte zudem eine am Randstreifen einer Fahrbahn gelegte Landmine. Zu dem Zeitpunkt versammelten sich dort viele Rinderzüchter und Einzelhändler. Zwei Menschen verloren bei dem Vorfall ihr Leben.

    Zu dem ersten Anschlag bekannte sich die Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS). Wer die darauffolgenden Terroranschläge organisierte, ist derzeit noch unklar.

    In der letzten Zeit verstärkte der IS seine terroristische Tätigkeit in den unter der Kontrolle der irakischen Regierung stehenden Gebieten. Reuters zufolge erleiden Terroristen vermehrt Niederlagen an der Front, die sie mittels der Anschläge auszugleichen versuchen. Am 3. Juli war in dem überwiegend von Schiiten bewohnten Bagdader Stadtteil Karrada ein Sprengsatz explodiert, der in einem Lastwagen versteckt war. Dabei kamen 324 Menschen ums Leben. Das war der folgenschwerste Anschlag in Bagdad, seit die US-geführte Koalition im Jahr 2003 Machthaber Saddam Hussein stürzte. 

    Die Terrormiliz Daesh stellt heute eine der größten Bedrohungen für die Weltsicherheit dar. Die Daesh-Kämpfer haben in den drei zurückliegenden Jahren große Gebiete des Irak und Syriens besetzt und versuchen jetzt, ihren Einfluss auf Nordafrika, besonders Libyen, auszudehnen. Nach unterschiedlichen Schätzungen erstrecken sich die vom Daesh kontrollierten Gebiete, in denen ein „islamisches Kalifat“ ausgerufen wurde, über insgesamt 90.000 Quadratkilometer.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Terrororganisation Daesh (307)

    Zum Thema:

    Bombenanschlag in Bagdad – mindestens elf Tote und 32 Verletzte
    Hollande: Paris unterstützt Bagdad mit Artillerie zum Anti-IS-Kampf
    165 Tote nach Doppelanschlag in Bagdad - VIDEO
    Bagdad: Drohnen-VIDEO zeigt Ausmaß der Zerstörung nach beispielloser IS-Terrorserie
    Tags:
    Anschlagserie, Bagdad