08:47 29 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 407
    Abonnieren

    Die letzte Lieferung von radioaktiven Abfällen ist vom polnischen Nationalen Zentrum für Kernforschungen in Otwock nach Russland zur Wiederverwertung geschickt worden. Darüber berichtet das Polnische Kulturzentrum in Kaliningrad am Dienstag.

    Die abgebrannten Brennelemente waren in den Versuchsatomreaktoren in Otwock benutzt worden.  Am Sonntag wurden sie mit Lastwagen nach Warschau und dann per Bahn oder Flugzeugen nach Danzig gebracht. Am Montag  wurden sie mit einer An-124, einem der größten Transportflugzeuge, aus Danzig in die Stadt Osjorsk im russischen Gebiet Tscheljabinsk befördert, wo sich ein Wiederaufarbeitungsunternehmen befindet.

    In den letzten sechs Jahren wurden insgesamt 2500 Brennstäbe aus Polen nach Russland ausgeführt. Die vor kurzem abgeschickten 51 Brennstäbe seien die letzten gewesen, hieß es in der Mitteilung, es gebe in Otwock keine abgebrannten Brennelemente mehr. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Putin: Mit russischer Hilfe gebautes AKW verbessert Indiens Stromversorgung
    Russland führt wieder AKW-Müll aus der Ukraine ein
    US-AKW laufen bald mit russischem Atombrennstoff: Rosatom und GE Hitachi kooperieren
    Russland und Iran legen Grundstein für Atomkraftwerk Buschehr-2
    Tags:
    Atomkraftwerk, Reaktor, Russland, Polen