Widgets Magazine
22:10 13 Oktober 2019
SNA Radio
    Polizei

    Berlin: Wegen Missbrauchsverdacht gerufene Polizisten erschießen Flüchtling

    © Flickr/ John Kim
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    345569
    Abonnieren

    Bei einer Auseinandersetzung in einer Asylbewerberunterkunft in Berlin-Moabit haben Polizisten in der Nacht auf Mittwoch einen 29-jährigen Flüchtling erschossen, wie Spiegel Online berichtet. Der Mann wollte sich am vermeintlichen Vergewaltiger einer Minderjährigen rächen.

    Die Schüsse seien demnach gefallen, als der Mann einen 27-jährigen Mitbewohner mit einem Messer attackieren wollte, sagte ein Polizeisprecher.

    Der 27-Jährige soll sich zuvor laut Zeugenaussagen an einer Achtjährigen vergangen haben. Wegen dieser Vorwürfe war die Polizei in die Notunterkunft gerufen worden. Das Mädchen sei vermutlich die Tochter des Getöteten gewesen.

    Als der 27-Jährige bereits mit Handschellen gefesselt abgeführt werden sollte, sei der 29-Jährige mit dem Messer auf ihn zugestürmt. Um den Angriff zu verhindern, hätten mehrere Beamte Schüsse abgegeben, so der Spiegel-Bericht unter Berufung auf Polizeiangaben. Der 29-Jährige wurde schwer verletzt und starb Stunden später im Krankenhaus. Der 27-Jährige blieb unverletzt. Eine Mordkommission ermittelt jetzt, wie viele Beamte geschossen haben.

    Der 27-Jährige soll den Zeugenaussagen zufolge das Mädchen am Dienstagabend in einen angrenzenden Park gelockt und dort vergewaltigt haben. Gegen den Mann werde nun wegen des Verdachts auf sexuellen Missbrauch ermittelt. Das Kind sei unverletzt geblieben und werde betreut.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    Explosion in Budapest: Premier Orban sieht keine Verbindung zur Flüchtlingskrise
    Medien: So groß ist die EU-Finanzhilfe für syrische Flüchtlinge in der Türkei
    Flüchtlingsgipfel: Merkel will illegale Migration umfassend stoppen
    Polizeigewerkschafter: Kein Polizist schießt gern
    Tags:
    Flüchtlingsheim, Vergewaltigung, Migranten, Polizei, Der Spiegel, Berlin, Deutschland