Widgets Magazine
08:47 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Pit Bull Terrier

    Kontroverse Maßnahmen in Kanada: Montreal führt Pit-Bull-Verbot ein

    © Wikipedia/ miggslives
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 126
    Abonnieren

    Der Stadtrat der kanadischen Stadt Montreal hat ihren Bewohnern verboten, Hunde der Rasse Pit Bull Terrier zu erwerben, berichten kanadische Medien.

    Ab dem 3. Oktober wird es den Bewohnern von Montreal verboten, Pit Bulls anzueignen. Die Entscheidung hängt mit einem Vorfall zusammen, der sich vor drei Monaten ereignete, als ein Hund dieser Rasse eine Frau zu Tode gebissen hatte.

    Im Laufe einer Abstimmung im Stadtrat wurde die Einführung des Verbots von 37 Ratsmitgliedern unterstützt. 23 Mitglieder sollen dagegen gestimmt haben.

    „Meine Verpflichtungen als Bürgermeister bestehen in der Arbeit für alle Bewohner von Montreal, auch was die Gewährleistung ihrer Sicherheit betrifft“, erläuterte Bürgermeister Denis Coderre.

    Dabei fügte er hinzu, dass diejenigen Bewohner, die schon Hunde der Rasse Pit Bull Terrier besitzen, diese auch bei sich lassen könnten. Dazu bräuchten sie aber eine Sondergenehmigung, die bis zum 1. Januar 2017 zu erhalten sei.

    Währenddessen haben Tierschutzaktivisten die neue Maßnahme schon als ineffektiv kritisiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Top 5 Survival-Tipps vom glücklichsten Hund der Welt - VIDEO
    Ukrainische Touristin verliert Hund mit Juwelen im Wert von 14.000 Euro
    Tierisch lustig: Hund wird Bürgermeister in USA
    Drama in USA: Hund rettet Kind vor Feuer und kommt selbst um
    Tags:
    Tiere, Gesetz, Hund, Kanada, Montreal