SNA Radio
    Samsung Galaxy Note 7

    Brennendes Samsung-Gerät sorgt für Notlandung von einem Delta-Flug

    © Foto: capture d'écran / YouTube, ARIRANG NEWS
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 160
    Abonnieren

    Ein rauchendes Tablet der Marke Samsung hat auf einem Flug zwischen Detroit und Amsterdam Alarm ausgelöst. Das Flugzeug von Delta Airlines musste im britischen Manchester notlanden, wie der TV-Sender ABC7 berichtet.

    Die Piloten beschlossen zu landen, nachdem im Salon Qualm aufgestiegen und scharfer Brandgeruch bemerkbar war. Wie später festgestellt wurde, explodierte ein zwischen den Sesseln festgeklemmtes Samsung-Tablet, das vermutlich ein Passagier eines anderen Fluges liegen gelassen hatte. 

    Die Maschine musste drei Stunden in Manchester bleiben, solange die neuen Sessel eingerichtet wurden.  

    Es ist nicht das erste Mal, dass ein Samsung-Gerät explodiert. Der Hersteller wandte sich im September an alle Besitzer des Smartphones Galaxy Note 7 mit der Empfehlung, die Geräte auszuschalten und sie so schnell wie möglich gegen neue auszutauschen, weil sie wegen defekten Akkus überhitzen und explodieren könnten. 

    Die russische Fluglinie Aeroflot empfahl auf ihrer Twitter-Seite den Fluggästen gar keine Galaxy Note 7-Handys an Bord zu nutzen. Im Gepäck seien sie auch unerwünscht. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    USA: Samsung Galaxy Note 7 explodiert und setzt Jeep in Brand
    Akku geht beim Laden in Flammen auf: Samsung stoppt weltweit Galaxy Note 7
    Galaxy Note 7 droht „globaler“ Rückruf - Medien
    Tags:
    explodiert, Sessel, Samsung Galaxy S7, Delta Airlines, Manchester, Amsterdam, Detroit, USA