06:39 27 März 2017
Radio
    US-Soldaten in Afghanistan (Symbolbild)

    US-Drohne zerbombt Privathaus in Afghanistan 13 Tote

    © Flickr/ U.S. Army / Ariel Solomon
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3261177205

    Beim Angriff einer US-Drohne auf ein Privathaus in der ostafghanischen Provinz Nangarhar sind 13 Menschen ums Leben gekommen. Es habe auch 27 Verletzte gegeben, wie die afghanische Nachrichtenagentur Pajhwok unter Berufung auf Ortsbehörden meldete.

    Der Zwischenfall ereignete sich am Dienstagabend, als ein Mitarbeiter der afghanischen Gesundheitsbehörde mit Verwandten und eingeladenen Gästen die Beendigung seiner Pilgerfahrt nach Mekka gefeiert hatte.

    General Charles Cleveland, Vertreter der US-Streitkräfte in Afghanistan, bestätigte den Angriff in dieser Region der Provinz Nangarhar. „Auf diese Weise kämpfen die Amerikaner gegen den Islamischen Staat. Aus Sicherheitsgründen werden wir auf Details dieser Anti-Terror-Operation nicht eingehen“, wurde der Militär vom Sender Stimme Amerikas zitiert. „Wir wissen von Ansprüchen einiger Angehöriger der Opfer Bescheid. Die Ermittlungen laufen bereits“, sagte der General.

     

    Zum Thema:

    Afghanistan: Taliban-Angriff auf Dutzende Sicherheitskräfte an Route nach Pakistan
    Anschlag auf Hochzeit in Türkei: Zahl der Toten auf 50 gestiegen
    VIDEO des Bombenanschlags auf Hochzeit in der Türkei
    Tags:
    Todesopfer, Luftangriff, Afghanistan, USA