Widgets Magazine
02:14 21 Juli 2019
SNA Radio
    Ein türkischer Polizist in Ankara

    Türkei: Mehr Zivilisten und weniger Militärs im Verteidigungsministerium – Isik

    © REUTERS / Umit Bektas
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 153

    Das türkische Verteidigungsministerium wird laut seinem Leiter Fikri Isik zu etwa 60 Prozent aus Zivilisten bestehen, wie die Agentur Anadolu berichtet.

    „Wir arbeiten derzeit daran, dass 60 Prozent der Ämter im Verteidigungsministerium Zivilisten, und nur 40 Prozent Militärs ausführen. Als Amtsleiter werden Zivilisten für solche Objekte wie Rüstungsbetriebe, Bauobjekte, Fachkräfte zuständig sein. Militärs, die immer wieder in verschiedene Regionen geschickt werden, sind nicht in der Lage, eine Arbeit ununterbrochen zu machen“, sagte Isik in einem Interview mit Anadolu.

    Die Ämter der stellvertretenden Verteidigungsminister werden Isik zufolge drei Zivilisten und zwei Militärs übernehmen.

    Ende Juli hatte das türkische Verteidigungsministerium nach dem gescheiterten Putschversuch alle Militärrichter und —anwälte entlassen.

    Eine Gruppe türkischer Militärs hatte in der Nacht zum 16. Juli einen Putschversuch unternommen, der aber scheiterte. Der Putsch kostete rund 300 Menschen das Leben, es gab knapp 1.500 Verletzte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Putschversuch in der Türkei: 58.000 Menschen verlieren ihren Job
    Nach Putschversuch: Mehr als 250 Kanzleimitarbeiter des türkischen Premiers entlassen
    Fünf Generäle und 29 Oberste nach Putschversuch in Türkei entlassen
    Fast 1000 Journalisten 2016 in Türkei entlassen – anderen Einreise verwehrt - Bericht
    Tags:
    Zivilisten, Militär, Putschversuch, Verteidigungsministerium, Fikri Isik, Türkei