04:04 16 Dezember 2019
SNA Radio
    Marienbrücke in Dresden

    Dresden: Sprengsatzattrappe an Marienbrücke entdeckt

    © Wikipedia / Kolossos
    Panorama
    Zum Kurzlink
    181036
    Abonnieren

    In Dresden ist an der Marienbrücke eine Sprengsatzattrappe entdeckt worden, berichtet die Sächsische Zeitung. Dabei handle es sich um eine verdächtige Plastiktüte, aus der Gläser und Drähte ragten.

    Der Meldung zufolge haben Unbekannte die Tüte deponiert und somit „einen größeren Polizeieinsatz in Dresden ausgelöst“.

    Kurz nach 14 Uhr hätten Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes das Objekt an einem Pfeiler der Eisenbahnbrücke gefunden, wie die Polizei mitteilte.

    Die Ordnungskräfte hätten das Gebiet abgesperrt. Spezialisten für Sprengsätze seien im Einsatz gewesen. „Sie stellten fest, dass es sich dabei um eine Attrappe handelte“, so die Sächsische Zeitung.

     

    Am Montagabend waren innerhalb kurzer Zeit Zwei Sprengsätze vor der Tür einer Moschee und auf der Terrasse des Kongresszentrums in Dresden explodiert. Menschen wurden nicht verletzt. Die Polizei fand an den Tatorten Reste professionell gebauter Sprengsätze.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Vor Moschee und Kongressgebäude: Zwei Sprengstoffanschläge in Dresden
    Familien-Clan baut Haus in Neukölln ohne Genehmigung – Baustadtrat wusste Bescheid
    „Politiker an die Wand stellen“: Greta Thunberg überrascht mit radikalen Worten
    Erdogan droht USA mit Schließung des Luftwaffenstützpunktes Incirlik
    Tags:
    Bombenalarm, Dresden, Deutschland