Widgets Magazine
01:40 15 Oktober 2019
SNA Radio
    Russische Botschaft in Syrien

    Russische Botschaft in Damaskus unter Granaten-Beschuss

    © Sputnik / Michail Alaeddin
    Panorama
    Zum Kurzlink
    178211
    Abonnieren

    Die russische Botschaft in Syrien ist am Montag mit Granaten beschossen worden. Verletzt wurde niemand, wie das Außenministerium am Dienstag mitteilte.

    Zwei Granaten seien unweit der Botschaft explodiert, eine weitere sei unmittelbar auf dem Gelände vor dem Wohnkomplex eingeschlagen, teilte die Behörde mit.

    Am Gebäude seien Schäden entstanden. Nach russischen Angaben wurden die Granaten aus dem Vorort Dschobar abgefeuert, der unter Kontrolle der Terrororganisationen al-Nusra-Front (jetzt Dschabhat Fatah asch-Scham) und Failak ar-Rahman steht.

    Das Außenministerium verurteilte den Angriff und rief die Weltgemeinschaft dazu auf, koordiniert gegen die Terroristen vorzugehen. Zugleich beschuldigte die Behörde die USA und deren Verbündete, „mit Extremisten zu liebäugeln und so den blutigen Konflikt in Syrien zu schüren“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Moskau: USA scheitern in Syrien und machen Russland verantwortlich
    Erdogan rügt Syrien-Politik der USA als „doppelzüngig“
    Syrien: Russland ahnt bei den USA „Nervenzusammenbruch“
    Tags:
    Syrien, Russland