17:45 24 Januar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    21617
    Abonnieren

    Der Hurrikan „Matthew“ hat am Dienstagabend in der Karibik mindestens neun Menschen getötet. Etwa 900.000 Personen mussten Medienberichten zufolge evakuiert werden.

    Der Hurrikan traf demnach mit bis zu 215 Stundenkilometern auf die nordöstliche Küste Kubas, nachdem er bereits über den Westen Haitis und Teile der benachbarten Dominikanischen Republik hinweggezogen war. Nach bislang von offizieller Seite unbestätigten Angaben sind auf Haiti mindestens neun Menschen ums Leben gekommen.

    ​​Der Wirbelsturm bewegt sich derweil weiter auf die US-Küste zu. Das National Hurricane Center (NHC) der USA hat bereits Warnungen für den Bundestaat Florida herausgegeben. Der Bundesstaat South Carolina reagierte mit Massenevakuierung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Schüsse in Rot am See gefallen: Mehrere Tote
    Annäherung zwischen Berlin und Moskau verhindern: Til Schweiger äußert sich zu US-Maxime
    Hauptsache gegen den Russen – Yad Vashem, Putin und mal wieder ein bizarrer ARD-Kommentar
    Denkmal-Einweihung eine „Privatparty“ von Putin und Netanjahu? ARD-Korrespondentin erntet Kritik
    Tags:
    Tote, Sturm, Haiti, Karibik, Kuba