12:09 20 Februar 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7512172
    Abonnieren

    Bei einem Angriff der türkischen Luftwaffe auf ein Dorf östlich von Aleppo sind 28 Menschen ums Leben gekommen, mehr als 100 weitere haben Verletzungen erlitten, wie das Mitglied des Demokratischen Rates Syriens (SDC) Risan Haddou der Agentur Sputnik mitteilte.

    „28 Menschen wurden bei einem Angriff der türkischen Luftstreitkräfte auf ein Dorf im Bezirk Al-Bab östlich von Aleppo getötet, mehr als 100 weitere wurden verletzt“, sagte Haddou.

    Der Angriff erfolgte am Mittwochmorgen.

    Am 24. August hatte die Türkei im Norden Syriens ihre Operation „Schutzschild Euphrat“ begonnen, bei der die türkische Armee gemeinsam mit Einheiten der Freien Syrischen Armee auf syrisches Territorium vorrückte. Ziel des Einsatzes sei es, einen Korridor für die Truppen der „gemäßigten Opposition“ zu schaffen, die Sicherheit an der Grenze zu gewährleisten und die territoriale Integrität Syriens sicherzustellen. Damaskus verurteilte indes Ankaras Aktivitäten und stufte den Einmarsch türkischer Truppen in Syrien als Verletzung der Souveränität des Landes ein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Erdogan lüftet wahres Ziel des türkischen Syrien-Einsatzes
    „Schutzschild Euphrat“: Türkisches Militär erstattet Operations-Bericht
    „Schutzschild Euphrat“ nimmt IS-Stellungen in Aleppo unter Beschuss
    Iran fordert Stopp des türkischen „Schutzschilds Euphrat“ in Syrien
    Tags:
    Verletzte, Tote, Angriff, Luftwaffe, Aleppo, Türkei