14:25 20 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1282)
    7437
    Abonnieren

    Drei Kinder sind an Bord eines Schiffes der italienischen Küstenwache geboren worden, wie die Nachrichtenagentur AP am Mittwoch meldet.

    Die drei Mütter haben sich unter den 1004 Migranten befunden, die das Rettungsschiff „Datillo" nördlich des libyschen Sabrata gerettet hatte. Die meisten Migranten sollen aus Eritrea und Nigeria gekommen sein.

    Bereits an Bord des Schiffes der Küstenwache brachten die drei Migrantinnen ihre Kinder zur Welt, so dass die „Datillo" den sizilianischen Hafen Catania mit 1007 Flüchtlingen anlief, unter denen drei neugeborene Babys, zwei Jungen und ein Mädchen, waren

    Die italienische Küstenwache hatte nach eigenen Angaben bei einem Rettungseinsatz am Dienstag 28 Migranten nur noch tot aus dem Wasser geborgen und 4655 Menschen gerettet.  Nach Angaben der  Internationalen Organisation für Migration (IOM) waren am Montag weitere mehr als 6.000 Flüchtlinge im Mittelmeer gerettet worden, wobei die Rettungskräfte 10 Leichen gefunden hatten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1282)

    Zum Thema:

    Ein Montag im Mittelmeer: Mehrere Tausend schiffbrüchige Migranten gerettet
    Vor ägyptischer Küste: Boot mit Hunderten Migranten verunglückt - Duzende Tote
    Tausende Migranten fliehen aus brennendem Lager in Griechenland - Medien
    „Diesen Teufelskreis muss man durchbrechen“ – Italienischer BM zur Migrationspolitik
    Tags:
    Küstenwachschiff, Migranten, Kinder, Mittelmeer, Libyen, Italien