SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)
    171436
    Abonnieren

    US-Präsident Barack Obama hat sich bei einer Zeremonie zum Anlass des Monats der spanischen Erbschaft im Weißen Haus scherzhaft geweigert, den Posten des Präsidenten erneut zu bekleiden.

    „Ich kann nicht mehr. ‘Es reicht’, wird mir meine Frau Michelle sagen“, sagte Obama, als eine Frau aus dem Publikum ihm plötzlich vorschlug, für weitere vier Jahre zu bleiben.

    Nach Angaben der Journalisten des Presse-Pools des Weißen Hauses löste die Aussage Obamas zunächst Heiterkeit und Gelächter aus. Doch dann soll der US-Staatschef, neben dem Vizepräsident Joe Biden stand, schon wieder ganz ernst gesagt haben: „Wir müssen gehen“.

    „Wir wollen nicht hier bleiben, um einander völlig zu zerstören, zu dämonisieren und dazu beizutragen, dass bei jemandem der Eindruck entsteht, eine Gruppierung würde den Sieg mehr verdienen, als die anderen, die Außenseiter seien“, sagte Obama.

    Die US-Präsidentschaftswahl findet am 8. November statt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)

    Zum Thema:

    US-Präsident wahrhaft kein Dämon? Obama riecht öffentlich an sich selbst – VIDEO
    Schimpf und Schande: Obama flucht als Präsident mehr denn je
    "Bill! Let's go!": Bill Clinton stellt Obama auf Geduldsprobe – VIDEO
    Philippinen-Präsident: „Obama, fahr‘ zur Hölle! Auch Russland und China haben Waffen“
    Tags:
    Weigerung, Amtszeit, US-Präsidentschaftswahl 2016, Michelle Obama, Barack Obama, USA