16:39 05 Juli 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Lage im Donbass (284)
    4975421
    Abonnieren

    Die ukrainische Regierungsarmee hat am Mittwoch die Volkswehr der Donezker Volksrepublik angegriffen und dabei große Verluste erlitten. Dies meldete eine örtliche Nachrichtenagentur unter Berufung auf den Vizechef des operativen Kommandos, Eduard Bassurin.

    Die ukrainischen Regierungstruppen hätten demnach am  Mittwoch den „wahnsinnigen Versuch" unternommen,  die  Verteidigung zwischen den Siedlungen Kominternowo und Leninskoje im Süden der Volksrepublik zu durchbrechen, so Bassurin. Viermal hätten sie die Stellungen der Donezker Volkswehr gestürmt, jedoch ohne Erfolg.

    „Leider konnten wir Verluste unter unseren Verteidigern nicht vermeiden. Zwei Soldaten sind  umgekommen und fünf weitere verletzt", ergänzte er.  Aufseiten der ukrainischen Regierungsarmee seien 15 Soldaten getötet und 25 verletzt worden. 

    Dabei seien unter den an dem Angriff beteiligten Soldaten ausländische Söldner gewesen.  „Angesichts der schlechten Vorbereitung der Einheiten der ukrainischen Streitkräfte wurden Söldner aus Polen und Georgien eingesetzt", so Bassurin.

    Nachdem die Einheiten der Donezker Volkswehr das Gegenfeuer eröffneten, sei der Gegner  gezwungen worden, „auf seine aussichtslosen Pläne zu verzichten". 

    Die Kontaktgruppe zur Regelung der Lage in der Ostukraine hatte am 21. September ein Rahmenabkommen über die Trennung der Konfliktparteien im Donbass unterzeichnet. Der Abzug der Kräfte hatte am 1. Oktober  beginnen sollen, allerdings blieb der Prozess unbeendet. Beide Seiten warfen einander gegenseitig Verletzungen des Waffenstillstandes vor.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Lage im Donbass (284)

    Zum Thema:

    Donezk: US-Scharfschützen und ukrainische Granatwerfer an der Front aufgetaucht
    Donezk-Chef unterzeichnet Abkommen über Truppenentflechtung im Donbass
    Donezk: Invasionsversuch ukrainischer Sabotagegruppe gescheitert – 13 Tote
    Minsker Abkommen kommt Kiew teuer zu stehen – Kostenpunkt: Visafreiheit
    Minsker Kontaktgruppe stimmt Abkommen über Entflechtung der Truppen im Donbass ab
    Tags:
    Söldner, Angriff, Donezker Volksrepublik, Eduard Bassurin, Ukraine