00:54 29 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (851)
    2220
    Abonnieren

    Mindestens 600 Personen, darunter 400 Kinder, müssen dringend aus Aleppo evakuiert werden, wie der stellvertretende UN-Sondergesandte für Syrien, Ramzi Izz Eddin Ramzi, am Donnerstag auf einem Briefing mitteilte.

    „Uns liegen keine genauen Zahlen vor, aber es handelt sich um mindestens 200 Menschen. Nach mehreren Angaben müssen zudem etwa 400 Kinder evakuiert werden“, so Ramzi. Es könne keine medizinische Evakuation aus Aleppo erfolgen, solange keine Waffenruhe in der Stadt hergestellt werde. 

    „Die Situation in Aleppo bleibt schrecklich. Aber es gibt durchaus Mittel, sie zu verbessern. Wir arbeiten weiter daran und setzen die Konsultationen fort“, so der Diplomat weiter.

    Ramzi zufolge werden die Kampfhandlungen, einschließlich des ungeregelten Beschusses und der Luftschläge vor allem im östlichen Teil von Aleppo seit der Einstellung der Zusammenarbeit zwischen Russland und den USA fortgesetzt. Die Lage im Gesundheitswesen bleibe furchtbar, da fast alle Krankenhäuser in der Stadt zerstört seien, während Hunderte Menschen dringend eine medizinische Behandlung benötigten.

    „Die Uno arbeitet auch weiterhin an einem Plan für eine medizinischen Evakuierung aus dem östlichem Aleppo. Doch kann er derzeit noch nicht umgesetzt werden, vieles muss noch erörtert werden“, schloss Ramzi.

    In Syrien dauert seit März 2011 ein bewaffneter Konflikt an, der laut Uno-Angaben bereits mehr als 220.000 Todesopfer gefordert hat. Den Regierungstruppen von Präsident Baschar al-Assad stehen Rebellen, aber auch islamistische Terrormilizen gegenüber, die verschiedenen bewaffneten Gruppierungen angehören.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (851)

    Zum Thema:

    Luftangriffe auf Aleppo und Flüchtlingsstrom: Putin zu Anschuldigungen gegen Russland
    Für humanitäre Zwecke: Syrisches Militär verringert Luftangriffe in Aleppo
    Terroristen aus Aleppo bringen: Moskau unterstützt Vorstoß von de Mistura
    Syrien: Einwohner von Aleppo bekommen weitere Hilfslieferung aus Russland
    Tags:
    Gesundheitswesen, Krankenhaus, Evakuation, Kinder, Uno, Ramzi Izz Eddin Ramzi, Aleppo