06:20 09 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    53067
    Abonnieren

    Die EU hat weißrussischen Grenzern Ausrüstung zum Schutz der Grenze zur Ukraine im Gesamtwert von mehr als zwei Millionen Euro übergeben. Das teilte das staatliche Grenzschutzkomitee Weißrusslands am Donnerstag mit.

    Dazu gehören Autos, Patrouillen- und schnelle Motorboote, Quads, Moorschlepper, seismische Messgeräte und Funkverbindungsmittel. 

    Wie der Vizeleiter der EU-Vertretung in Minsk, James Kasens, erläuterte, „ist die EU daran interessiert, dass die zwischenstaatlichen Grenzen zuverlässig geschützt werden, was es ermöglicht, den Migrantenzustrom effizient zu lenken und gleichzeitig Grenzverletzungen und den Menschenschmuggel zu bekämpfen“.

    Außerdem soll bis Jahresende unter EU-Mitwirkung der „Pilot-Kontaktpunkt“ Pinsk-Shitomir an der weißrussisch-ukrainischen Grenze eingerichtet werden.

    Alle diese Maßnahmen werden im Rahmen des von der EU finanzierten Projektes SURKAP-2 zur Festigung der Grenze zwischen beiden Staaten ergriffen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Eskalation“ an Grenze Weißrussland-Ukraine: Versöhnungs-Wolf befriedet Zank-Rehe
    Weißrussland: Atom-Reaktorbehälter wird nach Sturz ausgetauscht
    Weißrussland stellt bewaffnetes Kämpfen im Ausland unter Strafe
    Steigt Kiew aus Minsk II aus? Donezk warnt vor Krieg außerhalb von Donbass
    Tags:
    SURKAP-2, Grenzen, EU, James Kasens, Weißrussland, Ukraine