20:40 21 April 2019
SNA Radio
    Start des chinesischen Raumschiffes „Shenzhou 11“

    Chinas Shenzou 11 erfolgreich ins All gestartet: Eigene Raumstation rückt näher VIDEO

    © REUTERS / China Daily
    Panorama
    Zum Kurzlink
    3551

    Mit zwei Raumfahrern an Bord ist um 01.30 Uhr MESZ das chinesische Raumschiff „Shenzhou 11“ vom Weltraumbahnhof Jiuquan in der westchinesischen Provinz Gānsù aus ins All gestartet, wie dpa am Montag mitteilt. Die aktuelle Mission gilt als Voraussetzung für den baldigen Bau einer eigenen Raumstation.

    Nach zwei Tagen Flug soll „Shenzhou 11“ an das neue Raumlabor „Tiangong 2“ andocken, welches erst vor einem Monat ins All geschossen worden war.  Die beiden Taikonauten Jing Haipeng und Chen Dong sollen planmäßig 33 Tage im All verbringen und dort mehrere medizinische und wissenschaftliche Versuche durchführen.

    Für Haipeng ist es bereits der dritte Raumflug. Er war bereits an den Missionen „Shenzhou 7“ im September 2008 und  „Shenzhou 9“ im Juni 2012 beteiligt.

    Der chinesische Staatschef  Xi Jinping gratulierte allen Teilnehmern der 11. Mission zu dem erfolgreichen Start. Die neue Mission bezeichnete er als „wichtigen Fortschritt im bemannten Weltraumprogramm Chinas“.

    "Ich hoffe, dass alle ihre Arbeit in demselben Geist weiter fortsetzen und alle gestellten Aufgaben erfüllen werden, um die Erschließung des Weltraumes durch China zu beschleunigen und eine starke Weltraummacht zu erschaffen“.

    Medienangaben zufolge will China bis etwa zum Jahr 2020 eine eigene Raumstation im Weltall aufbauen. Falls die ISS, so deutsche Medien, wie geplant außer Betrieb genommen werden sollte, bliebe allein China mit einer eigenen ständigen Station im Weltall.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Tiangong 1: China schickt erstes Modul für Raumstation Ende September ins All
    China will bis 2020 eigene Raumstation bauen - Medien
    China schickt unbemanntes Raumschiff „Shenzhou 8“ ins All
    Tags:
    Start, Raumschiff Shenzhou 11, Raumlabor Tiangong 2, Chen Dong, Jing Haipeng, Xi Jinping, China