00:06 29 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    911110
    Abonnieren

    Die Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS), die Mossul kontrolliert, hat vor den Grenzen der Millionenstadt mit Rohöl gefüllte Gräben in Brand gesetzt, um die vorrückenden Regierungstruppen zu stoppen.

    Die Gräben seien im Raum al-Hamdaniya ausgehoben worden, berichten russische Medien unter Berufung auf den Fernsehsender al-Manar. Auf al-Hamdaniya rückt die 9. Panzerdivision die irakische Armee vor.

    Iraks zweitgrößte Stadt Mossul steht seit 2014 unter Kontrolle der IS-Terroristen. Am 17. Oktober begann die Regierungsarmee eine Operation zur Befreiung der Stadt. Kurdenmilizen und die US-Luftwaffe unterstützen die Offensive.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Peschmerga-General: „Wir stehen 11 km vor Mossul“
    Mossul-Offensive: US-Koalition fliegt erste Schläge gegen IS - VIDEO
    Dieses Land könnte den Ölmarkt crashen
    Bundestag spricht von möglicher Klärung im Fall Nawalny
    Tags:
    Mossul, Irak