04:53 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    1121
    Abonnieren

    Die britische Polizei hat einen 23-jährigen Mann wegen Verdacht auf eine Vergewaltigung auf dem Territorium des britischen Parlaments verhaftet, wie die Zeitung „The Sun“ berichtet.

    Laut der Meldung ist Sam Armstrong, Assistent des Abgeordneten von der Conservative Party (auch Torys genannt) Craig Mackinlay, verantwortlich für die erste Vergewaltigung in der ganzen Geschichte des Parlaments Großbritanniens. Die vergewaltigte Frau sei zusammen mit Armstrong in das Büro seines Chefs gegangen.

    Mackinlay hat den Vorfall bislang nicht kommentiert. Er selbst hat sich laut Quellen von „The Sun“ zum Zeitpunkt des Verbrechens in seinem Wahlkreis befunden.

    Die dafür zuständigen Ordnungskräfte haben bereits eine Ermittlung begonnen. Der Pressesprecher des House of Commons (Unterhaus des britischen Parlaments – Anm. d. Red.) sagte in diesem Zusammenhang: „Das Parlament arbeitet im Rahmen der Ermittlung eng mit der Polizei zusammen“. „Noch können wir keine weiteren Kommentare geben, während die Ermittlung im Gange ist“, fügte er hinzu.

    Laut vorläufigen Polizeiangaben befand sich der Verdächtige am Donnerstagabend am Ufer in der Nähe des House of Lords (Herrenhaus – Anm. d. Red.), wo er zusammen mit Freunden alkoholische Getränke verzehrt habe. Anschließend seien sie zusammen in ein Parlamentsbüro gegangen, welches im benachbarten Gebäude liegt. Dort sei es schließlich zu dem Vorfall gekommen, so „The Sun“.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Schock in Schweden: Asylanten vergewaltigten Rollstuhlfahrerin - Medien
    US-Hacker drohen 16 Jahre Haft für Aufdeckung einer Vergewaltigung
    Indien: Vergewaltigung als Rache für Rindfleischverzehr
    Polen: Ukrainer begeht drei Raube und Vergewaltigungsversuche binnen 1,5 Stunden
    Tags:
    Parlament, Vergewaltigung, Tory-Partei, London, Großbritannien