02:16 26 Juni 2017
Radio
    Zerstörte syrische Stadt Aleppo

    Syrische Armee zum Herausführen von Zivilisten und Kämpfern aus Aleppo bereit

    © REUTERS/ Abdalrhman Ismail
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Regelung der Syrien-Krise (2016) (515)
    0 2398680

    Die syrischen Soldaten und Polizisten nahe der Fluchtkorridore an der Grenze des Ost- und Westteils der Stadt Aleppo sind in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt worden, berichtet ein Korrespondent von RIA Novosti.

    An den Kontrollpunkten des Stadtbezirks Bustan al-Qasr werden erhöhte Sicherheitsvorkehrungen getroffen, die Kräfte der Polizei und der Regierungstruppen wurden gestärkt. In der Nähe stehen Krankenwagen und Busse bereit, um Zivilisten und Kämpfer, die die Stadt verlassen wollen, fortzubringen.

    „Wir sind umfassend bereit, Zivilisten und alle aufzunehmen, die sich bereit erklären, die Waffen niederzulegen. Ob die Kämpfer der Al-Nusra-Front sie durchlassen, wird in den nächsten zwei Tagen klar sein. Wir sind bereit, sie noch heute aufzunehmen", sagte der Offizier der syrischen Armee, Dschafar Ali, am Hauptkontrollpunkt Bustan al-Qasr.

    Am Dienstag griff die Luftwaffe Aleppo nicht mehr an. Seit dem Morgen wird im Bezirk Bustan al-Buscha und in den Wohnvierteln, die am meisten beschossen worden waren, die Waffenruhe eingehalten. 

    Zuvor hatte der russische Verteidigungsminister Sergej Schojgu gesagt, dass die Angriffe der russischen und der syrischen Luftwaffe auf Aleppo ab 10 Uhr morgens gestoppt werden sollten. Am Montag hatte der russische Generalstab bekanntgegeben, seit dem 20. Oktober solle in der Großstadt Aleppo eine „humanitäre Pause" eingeleitet werden, wobei die russische und die syrische Luftwaffe keine Luftschläge fliegen würden. Die Waffenruhe solle von 8 bis 16 Uhr gelten. Im Laufe dieses Zeitraumes würden Zivilisten die Stadt verlassen sowie Kranke und Verletzte in Sicherheit gebracht werden können. Die Rebellen bekämen ebenfalls die Möglichkeit, von der Waffenruhe Gebrauch zu machen.

    Themen:
    Regelung der Syrien-Krise (2016) (515)

    Zum Thema:

    Vorwürfe gegen Moskau wegen Syrien: „Der Westen ist von seinen Marionetten abhängig“
    Lufteinsätze in Aleppo: Russland und Syrien legen Pause ein
    Moskau: Rebellen in Syrien bekommen weiter moderne US-Waffen
    Wie Washington Brüssel gegen Moskau aufhetzt – Rechtsexperte im Sputnik-Interview
    Opposition zu Feuereinstellung: Abzug aus Aleppo bedeutet Kapitulation
    Keine Ausflüchte: „Opposition“ in Aleppo kämpft Schulter an Schulter mit Terroristen
    Tags:
    Aleppo, Syrien