22:26 28 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (851)
    4819239
    Abonnieren

    Moskau wartet nun auf eine Reaktion des US-Außenministeriums auf den Angriff auf Zivilobjekte in Aleppo, der offenbar von belgischen Kampfjets geflogen wurde, wie die Pressesprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, per Facebook schrieb.

    „Wir erwarten eine Reaktion des US-Außenministeriums mit harscher Kritik der Anschläge auf Zivilobjekte und der Tötung von Zivilisten“, so Sacharowa. „Es dürfte nicht schwer sein, Aufnahmen von Todesopfern zu finden, um eine entsprechende Kampagne bei CNN zu starten“.

    Zuvor hatte das russische Versöhnungszentrum in Hmeimim mitgeteilt, dass Kampfjets der von den USA geführten internationalen Koalition in der Nacht auf Mittwoch Luftschläge nahe der Ortschaft Hassajek in der Provinz Aleppo geflogen hatten. In dem Gebiet seien zum fraglichen Zeitpunkt zwei F-16-Maschinen der belgischen Luftwaffe geortet worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (851)

    Zum Thema:

    Schweigen heißt „pro Terror“: Moskau drängt auf Verurteilung des Aleppo-Angriffs
    Syrische Armee zum Herausführen von Zivilisten und Kämpfern aus Aleppo bereit
    Lufteinsätze in Aleppo: Russland und Syrien legen Pause ein
    Kreml: „Humanitäre Pause“ in Aleppo gibt Russland-USA-Vereinbarungen eine Chance
    Tags:
    Angriff, Tote, Kampfjet F-16, US-Außenministerium, Außenministerium Russlands, Maria Sacharowa, Aleppo, Belgien, Syrien, USA, Russland