15:56 23 April 2017
Radio
    Geiselnahme in Brüsseler Supermarkt

    Geiselnehmer von Brüssel ist Vizebürgermeister-Sohn

    © AP Photo/ Olivier Matthys
    Panorama
    Zum Kurzlink
    588121846

    Der Geiselnehmer vom Carrefour-Supermarkt in der belgischen Hauptstadt ist identifiziert: Es war ein Sohn des Vizebürgermeisters der Forest-Gemeinde für Sport und europäische und internationale Zusammenarbeit, Ahmed Ouartassi, wie die Zeitung Soir unter Berufung auf den Bürgermeister schreibt.

    „Herr Ahmed Ouartassi hat heute Abend während der Sitzung des Kommunalrates eine Erklärung abgegeben – gleich nach dem Ereignis. Er drückte seine tiefe Erschütterung im Zusammenhang mit den Handlungen eines seiner vier Söhne aus“, zitiert Soir den Bürgermeister.

    Brüssel
    © Sputnik/ Grigori Sysoev
    Ouartassi soll demnach eingeräumt haben, sein Sohn leide seit vielen Jahren an einer psychischen Störung. Der Vizebürgermeister sei unter anderem der Meinung: „Seit einem bestimmten Alter (des Kindes – Anm. d. Red.) darf man nicht mehr den Eltern die Schuld für die Handlungen ihres Kindes zuweisen“.

    Am Dienstag war berichtet worden, dass eine bewaffnete Person rund 15 Menschen in einem Supermarkt der Kette Carrefour in der Stadtgemeinde Forest der belgischen Hauptstadt als Geiseln genommen hatte. Polizeiangaben zufolge war die Geiselnahme das Ergebnis eines gescheiterten Raubüberfall-Versuchs. Der Verbrecher wurde festgenommen.

    Zum Thema:

    Unbekannter nimmt Geiseln im US-Bundesstaat New Jersey – Medien
    Frankreich: Polizei befreit Gefängnis-Geiseln
    Geiselnahme beendet - Schwiegermutter von Formel-1-Boss Ecclestone wieder frei
    Neues IS-Video: Normandie-Geiselnehmer drohte Hollande und Valls mit Anschlägen
    Tags:
    Supermarkt, Polizei, Geiselnahme, Belgien, Brüssel
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren