13:49 03 April 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    6845
    Abonnieren

    Mehrere Tausend Menschen haben an der Trauerfeier für den Donezker Volkwehr-Kommandeur Arseni „Motorola“ Pawlow teilgenommen, der am Sonntag durch einen Bombenanschlag im Aufzug seines Wohnhauses getötet wurde.

    Die Trauerfeier findet im Theater für Oper und Ballett in Donezk Innenstadt statt. Pawlow war am 16. Oktober in Donezk ums Leben gekommen. Den Tod der Volkswehr-Kommandeur führt man auf den Versuch Kiews zurück, die Aufmerksamkeit von dessen Nichtumsetzung von Minsker Vereinbarungen abzulenken. 

    ​Vor dem Gebäude des Opernhauses hat sich bereits eine lange Schlange aus mehreren Tausend Menschen gebildet; sie tragen Blumen und warten vor dem Haupteingang, um sich von Pawlow persönlich zu verabschieden. An der Trauerfeier nehmen zudem die Ehrenwache sowie Vertreter des Kommandos der Donezker Streitkräfte teil.

    Auch Republikchef Alexander Sachartschenko ist bereits eingetroffen; er legte die Blumen am Sarg nieder. 

    Nach Pawlows Tod waren in der Republik vom 17. bis 19. Oktober drei Tage Trauer verhängt worden.

    Arseni Pawlow war an den Kämpfen bei Slawjansk 2014 sowie der Verteidigung von Ilowajsk, Debalzewo und dem Donezker Flughafen beteiligt. Die EU hatte im Januar vergangenen Jahres Sanktionen gegen Pawlow persönlich beschlossen. Die Ukraine hat ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Poroschenko hat uns den Krieg erklärt“ - Donezk-Chef zu Mord an Volkswehr-Kommandeur
    Bombenanschlag im Aufzug: Donezker Volkswehr-Kommandeur ermordet
    Donbass: Milizen melden Attacke durch ukrainische Armee
    Interpol lehnt Fahndung nach Chefs der Volksrepubliken Lugansk und Donezk ab
    Tags:
    Volkswehr, Bombenanschlag, Mord, Trauerfeierlichkeit, Arseni Pawlow, Donezk