08:23 15 November 2019
SNA Radio
    Belgischer F-16-Jet

    Belgien bestreitet Luftangriff bei Aleppo

    © Flickr/ joaomrt
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Situation in Syrien (2016) (851)
    9993
    Abonnieren

    Belgische Streitkräfte haben keine Schläge auf zivile Objekte in Aleppo geflogen, wie der Verteidigungsminister des Landes, Steven Vandeput, gegenüber Radio 1 sagte.

    „Gewöhnlich teilen wir nicht mit, wo wir agieren, aber in diesen Tagen waren unsere Jets nicht im fraglichen Gebiet“, so der Minister.

    Zuvor hatte das russische Versöhnungszentrum in Hmeimim mitgeteilt, dass Kampfjets der von den USA geführten internationalen Koalition in der Nacht auf Mittwoch Luftschläge nahe der Ortschaft Hassajek in der Provinz Aleppo geflogen hatten. In dem Gebiet seien zum fraglichen Zeitpunkt zwei F-16-Maschinen der belgischen Luftwaffe geortet worden. Bei dem Angriff seien auch Zivilisten zu Tode gekommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Situation in Syrien (2016) (851)

    Zum Thema:

    Schweigen heißt „pro Terror“: Moskau drängt auf Verurteilung des Aleppo-Angriffs
    Angriff auf Zivilisten bei Aleppo: Moskau gespannt auf US-Reaktion
    Aleppo: Hälfte aller Kämpfer ist von Al-Nusra-Front
    Tags:
    Zivilisten, Luftschläge, Einsatz, F-16, Verteidigungsministerium, Steven Vandeput, Aleppo, Russland, Syrien, Belgien