Widgets Magazine
09:57 22 September 2019
SNA Radio
    Tarnkappenbomber F-35B

    USA stationieren Tarnkappenbomber F-35B in Japan

    © Flickr / Andrew Kalat
    Panorama
    Zum Kurzlink
    7770
    Abonnieren

    Die USA haben Tokio offiziell über ihre Pläne zur ständigen Stationierung von 16 Tarnkappenbombern vom Typ F-35B auf dem Militärstützpunkt Iwakuni im Westen Japans ab dem kommenden Jahr benachrichtigt, wie die Agentur Kyodo meldet.

    Der Agentur zufolge ist es das erste Mal, dass „Stealth“-Kampfjets langrfristig außerhalb der USA stationiert werden sollen.

    Wie Kyodo unter Berufung auf das US-Militärkommando in Japan berichtet, sollen die Tarnkappen-Fighter F-35B mit Kurzstart und Senkrechtlandung (Short Take-off and Vertical Landing) die Bomber F/A-18 und Tiefflieger AV-8 Harrier ersetzen, die derzeit auf dem Stützpunkt Iwakuni stationiert sind.

    Der Ersatz von US-Bombern durch modernere Fighters in Japan gehört zur Strategie des Präsidenten Barack Obama zum „Kräfteausgleich“ im Pazifik.

    Wie die Agentur Yonhap am Donnerstag mitteilte, erörtert Washington mit Südkorea zudem die Stationierung von strategischen US-Kräften auf ständiger oder auch Rotationsgrundlage – für einen möglicherweise nötigen Widerstand gegen Nordkorea. Es gehe dabei konkret um die Stationierung von Tarnkappenbombern vom Typ B-2, die bislang nur bei einer Zuspitzung des Konflikts mit Pjöngjang auf die Koreanische Halbinsel verlegt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Schrumpfender US-Einfluss: „Keine Möglichkeit mehr für offensive Geopolitik“
    Nach Raketenabwehrschild: USA bestücken Südkoreas Militärschiffe mit THAAD-System
    Tokio: Japan richtet sich in Beziehungen zu Russland nicht nach USA
    Flugabwehr: USA und Südkorea proben militärischen Ernstfall
    Tags:
    Stützpunkt, Stationierung, Bomber, Tarnkappe, F-35B, USA, Japan