23:23 20 November 2018
SNA Radio
    Flüchtlingsboot (Symbolbild)

    Libyen: Bewaffneter Angriff auf Flüchtlingsboot - mindestens vier Tote

    © AFP 2018 / MV PINAR E CREW / UNHCR
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2657

    Bei einem bewaffneten Angriff auf ein Flüchtlingsboot vor der libyschen Küste sind mindestens vier Menschen getötet worden, wie Focus Online unter Berufung auf die Organisation Sea-Watch berichtet.

    15 weitere Personen werden nach Angaben der Hilfsorganisation noch vermisst, hieß es am Freitag in Rom.

    Die Angreifer sollen sich in der Nacht zum Freitag mit einem Schiff mit Abzeichen der libyschen Küstenwache dem Flüchtlingsboot angenähert haben, von welchem die Helfer gerade versuchten, die Flüchtlinge zu retten.

    „An Bord von Sea-Watch 2 wurden vier Leichen gehoben. Vier weitere Menschen sind noch bewusstlos, gegenwärtig werden sie medizinisch behandelt. Unser Schiff konnte 120 Flüchtlinge retten“, heißt es in der Erklärung der Hilfsorganisation auf Facebook.

    Nach Angaben von Sea-Watch könnten noch bis zu 10 weiteren Flüchtlingsleichen geborgen werden.

    Die libysche Küstenwache gab zunächst keinen Kommentar ab.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nach der Vertreibung aus Libyen: Terroristen auf dem Weg nach Rom
    Libyen: Milizen vertreiben IS aus Uni Sirte
    Libyen braucht Militärhilfe gegen IS – aber „keine ausländischen Bodenoperationen“
    Libyen: Letze IS-Stellungen in Sirte unter dem Feuer der Regierungstruppen – VIDEO
    Tags:
    Boote, Angriff, Tote, Verletzte, Migranten, Sea Watch, Libyen