00:42 29 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)
    31811
    Abonnieren

    Die demokratische US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton sollte nach Ansicht der Mehrheit der Amerikaner wegen ihrer eigenen E-Mail-Affäre zur strafrechtlichen Verantwortung gezogen werden. Das hat eine aktuelle Umfrage der Organisation Rasmussen reports ergeben.

    Die US-Bundespolizei FBI hatte in der E-Mail-Affäre keine Gründe für eine strafrechtliche Verfolgung von Ex-Außenministerin Hillary Clinton gefunden.

    39 Prozent der Befragten stimmten dem FBI-Beschluss zu. Weitere 53 Prozent sind jedoch der Auffassung, dass Clinton zur strafrechtlichen Verantwortung gezogen werden sollte. Der statistische Fehler lag bei drei Prozent.

    Der republikanische US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump hatte Clinton mehrmals öffentlich vorgeworfen, mehr als 30.000 E-Mails geheim gehalten und gelöscht zu haben, und ihr sogar mit Gefängnis gedroht.

    Die E-Mail-Affäre um Hillary Clinton war im März vergangenen Jahres entbrannt, als bekannt geworden war, dass die Präsidentschaftskandidatin der Demokraten in ihrem Amt als US-Außenministerin zwischen 2009 und 2013 einen privaten Server für dienstlichen E-Mail-Verkehr genutzt hatte. Damit hatte Clinton gegen gültige Dienstvorschriften verstoßen, wonach dienstliche Korrespondenzen über speziell geschützte Regierungsserver zu führen sind. Damals hatte ein rumänischer Hacker unter dem Pseudonym „Guccifer“ Clintons Postfach gehackt.

    Die US-Präsidentschaftswahlen finden am 8. November statt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)

    Zum Thema:

    E-Mail-Skandal bei US-Demokraten: „Russische Cyber-Spur“ extra gelegt
    E-Mail-Skandal in Washington: Clinton narrte Google, Obama und sich selbst
    E-Mail-Affäre: Beeinflussung von US-Wahlkampf für Moskau nicht vorteilhaft - Medien
    E-Mail-Affäre zum Hören: Audio-Files zu Cyber-Attacke auf US-Demokraten bei Wikileaks
    Tags:
    Umfrage, E-Mail-Skandal, US-Präsidentschaftswahl, FBI, Donald Trump, Hillary Clinton, Guccifer 2.0, USA