Widgets Magazine
17:33 17 Oktober 2019
SNA Radio
    Panorama

    Damen mit Bart und Waffe: IS-Kämpfer fliehen in Frauenkleidern aus Mossul - Medien

    Panorama
    Zum Kurzlink
    131045
    Abonnieren

    Als Frauen verkleidet haben Terroristen während des Sturms auf die nordirakische IS-Hochburg Mossul versucht, sich unbemerkt aus der Stadt zu schleichen, wie die Zeitung „Epoch Times“ berichtet.

    ​„So sehen sie aus, die Helden des Dschihad, die zuvor mutig genug waren, wehrlose Gefangene abzuschlachten und Frauen und Kinder zu vergewaltigen“, heißt es in dem Artikel. 

    Der Sturm auf Mossul ist derweil etwa eine Woche im Gange: Mit vereinten Kräften der irakischen Streitkräfte, unterstützt von kurdischen Peschmerga-Einheiten, regierungstreuen Milizen und US-Truppen sowie Kampfflugzeugen der Anti-IS-Koalition, begann am 17. Oktober 2016 die Großoffensive auf die zweitgrößte Stadt des Irak. Seit Juni 2014 beherrschten die Terroristen der Terrormiliz Daesh (Islamischer Staat, IS) die strategisch wichtige Millionenstadt.

    Angesichts der aussichtslosen Lage hatte wohl der Terroristenführer Abu Bakr al-Baghdadi einen Aufruf an alle Frauen und angehörigen seiner Terrorbrüder gesandt, die umkämpfte Stadt schnellstmöglich zu verlassen.

    Offenbar bezogen das auch einige der „tapferen“ IS-Krieger für sich und versuchten, als Frauen verkleidet Mossul zu verlassen. Dabei wurden sie von kurdischen Peschmerga-Kämpfern gefangen.

    Bereits bei der Rückeroberung der irakischen Großstadt Shirqat durch irakische Truppen versuchte der IS-„Gouverneur“ des Bezirks, unter das Volk gemischt, zu entkommen. Abu Omar al-Assafi wurde in Frauenkleider gehüllt und verschleiert aufgegriffen. Er hatte einen USB-Stick mit Personaldaten des IS bei sich, hieß es. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nicht im gleichen Marschschritt: IS-Gegner vor Offensive auf Mossul uneinig
    „Totales Desaster“: Trump zu Mossul-Offensive
    Ankara: Zusagen von USA und Irak zu Mossul-Einsatz nicht genug
    London setzt Cyberwaffe gegen IS in Mossul ein
    Irakische Armee und örtliche Milizen setzen Anti-IS-Operation in Mossul fort
    Hinrichtungen in Mossul: IS wirft Ortsbewohner von Brücke
    Tags:
    schleichen, Frauenkleidung, fliehen, Terrormiliz Daesh, Mossul, Irak