SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)
    0 227
    Abonnieren

    Der Wahlstab der demokratischen Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton hat schon seit Dezember 2015 geplant, Trumps Äußerungen über eine Gewinnerin des Wettbewerbs Miss Universe im Wahlkampf gegen den Republikaner-Kandidaten zu gebrauchen, wie der Sender Fox News unter Berufung auf neuste WikiLeaks-Veröffentlichungen berichtet.

    Bei einer Debatte am 26.September hatte Clinton Trumps Aussage über Alicia Machado aus dem Jahr 1997 erwähnt. Er habe die Frau „Miss Piggy“ und „Miss Hausfrau“ genannt sowie ihre Gewichtzunahme nach dem Miss-Universe-1996 Wettbewerbt verspottet.

    „Sie ist US-Bürgerin geworden und Sie können sicher sein, dass sie im November ihre Stimme abgeben wird“, drohte Clinton dabei.

    Nach Angaben von Fox News bereitete sich Clintons Wahlstab auf diese Attacke schon seit Dezember 2015 vor, als dem Wahlstableiter John Podesta ein 157 Seiten langes Dokument über den Milliardär zur Verfügung gestellt wurde.

    Seit Anfang Oktober veröffentlicht die Enthüllungsplattform WikiLeaks E-Mails zwischen Hillary Clinton und Wahlstableiter John Podesta. Der letzte Teil ist am Montag ins Netz gestellt worden.

    Die US-Präsidentschaftswahlen finden am 8. November statt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)

    Zum Thema:

    Clinton gegen Trump: Aber in TV-Debatte siegen „Russland“ und „Putin" - WikiLeaks
    Letzte TV-Debatte: Lüftete Clinton „nukleare Staatsgeheimnisse“?
    „Sicherheitsrisiko Clinton“ vs. „Friedenskandidat Trump“ – Medien
    „Bild“ denunziert Drosten – und verbreitet dabei dreiste Fake-News
    Tags:
    Beleidigung, Angriffe, US-Präsidentschaftswahl 2016, WikiLeaks, Fox News, John Podesta, Donald Trump, Hillary Clinton, USA