Widgets Magazine
06:55 24 Oktober 2019
SNA Radio
    Ein russischer Kampfjet auf dem Luftwaffenstützpunkt Hmeimim in der syrischen Provinz Latakia

    Moskau will Moratorium für Lufteinsätze Russlands und Syriens in Aleppo verlängern

    © Foto: Russlands Verteidigungsministerium
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9656
    Abonnieren

    Das Moratorium für Einsätze der russischen und syrischen Luftwaffe in der 10-Kilometer-Zone rund um Aleppo, das am 18. Oktober in Kraft trat, wird verlängert, wie Sergej Rudskoj, Chef der Hauptverwaltung Operatives des russischen Generalstabs, am Dienstag mitteilte.

     

    „Ich ziehe nochmal Ihre Aufmerksamkeit darauf, dass ab dem 18. Oktober in der zehn Kilometer großen Zone rund um Aleppo jegliche Lufteinsätze der russischen und syrischen Streitkräfte eingestellt wurden. Das Moratorium für die Luftangriffe der russischen und syrischen Luftstreitkräfte wird verlängert“, sagte Rudskoj.

    Verschiedenen Angaben zufolge befinden sich rund 7.000 Terroristen aus diversen Gruppierungen in den östlichen Vierteln Aleppos.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Frauen und Kinder verlassen Aleppo unter Schutz russischer Offiziere – Augenzeugen
    Lawrow: Was USA Russland in Aleppo vorwerfen, tun sie in Mossul selbst
    Russland zu neuem UN-Resolutionsentwurf zu Aleppo
    Moskau: Schon sieben Tage keine Flüge mehr über Aleppo
    Tags:
    Lufteinsatz, Sergej Rudskoj, Aleppo, Syrien, Russland