22:06 28 September 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 538
    Abonnieren

    Ein Erdbeben der Stärke 5,5 hat sich am Mittwochabend in Zentralitalien ereignet, wie das Europäische Mittelmeer - Zentrum für Seismologie mitteilte.

    Dem Zentrum zufolge lag das Epizentrum 134 Kilometer nordöstlich von Rom und 37 Kilometer westlich der Stadt Ascoli Piceno, die am 25. August von einem schweren Erdbeben heimgesucht worden war. 

    Mauro Falcucci, Bürgermeister von Castelsantangelo sul Nera, einer Gemeinde nahe des Epizentrums, sagte dem Fernsehsender Sky TG24: "Mit Sicherheit gab es Einstürze". Medienberichten zufolge war das Beben auch in Florenz und Neapel zu spüren. Auch in der mehr als 120 Kilometer entfernten Hauptstadt Rom wackelte die Erde.

    In der Nacht auf den 24. August hatte ein starkes Erdbeben der Stärke 6,0 nach der Richter-Skala Mittelitalien erschüttert. Es verursachte Zerstörungen in drei Regionen – Latium, Marken und Umbrien. Nach Angaben des Zivilschutzes soll das Beben 295 Todesopfer gefordert und mehr als 3.000 Menschen obdachlos gemacht haben.

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Erdbeben in Italien: Mietze 16 Tage danach aus Trümmern gerettet
    Nach verheerenden Erdbeben: Italien dankt Russland für Hilfsbereitschaft
    Erdbeben in Italien: Opferzahl auf 278 gestiegen
    Erdbeben in Italien: Achtjährige opfert sich für kleine Schwester
    Tags:
    Erdbeben, Europäisches Mittelmeer-Zentrum für Seismologie, Italien