14:37 21 Juni 2018
SNA Radio
    Russische Soldaten

    Putin: Westen betet immer wieder Mythos von russischer Bedrohung herunter

    © Sputnik / Nikolay Hiznyak
    Panorama
    Zum Kurzlink
    9562

    Die ständige Betonung einer mythischen russischen Bedrohung ist „eine profitable Tätigkeit“ für die westlichen Staaten, sagte Russlands Präsident Wladimir Putin bei seinem Auftritt auf der 13. Sitzung des Diskussionsklubs Valdai am Donnerstag.

    „Es werden ständig erfundene, mythische Bedrohungen wiederholt, wie etwa die russische Militärbedrohung. Das ist wirklich eine profitable Tätigkeit, denn so kann man neue Militärbudgets in diesen Ländern durchbekommen und die Verbündeten um die Interessen einer einzigen Supermacht sammeln“, so Putin.

    „Natürlich ist es profitabel, sich als Verteidiger der Zivilisation darzustellen, aber Russland will ja niemanden angreifen. Das ist lächerlich“, fügte der Präsident hinzu.

    Dabei betonte er, dass „ständig versucht wird, einen wichtigen Mechanismus der Gewährleistung der europäischen und transatlantischen Sicherheit, wie es die OSZE ist, in ein Dienstinstrument für irgendwelche außenpolitischen Interessen zu verwandeln. Und dann funktioniert dieses Instrument letztendlich im Leerlauf.“

    Russland begreife seine Rolle in den internationalen Angelegenheiten nicht in Form der Erfindung kurzlebiger Bedrohungen, sondern im Sehen von realen Problemen, so Putin weiter.

    „Wir verstehen das so, dass heute die wirkliche Führung nicht darin besteht, kurzlebige Bedrohungen zu erfinden, sondern reale Probleme zu sehen und zur Vereinigung der Bemühungen anderer Staaten beizutragen, um diese zu lösen. Und genauso begreift Russland heute seine Rolle in den globalen Angelegenheiten“, sagte er.

    Zum Thema:

    Putin: Nahost braucht modernen „Marschallplan“
    Putin zu "Einmischung" in US-Wahlkampf: USA sind Großmacht, keine Bananenrepublik
    Putin bürgert ukrainischen Milliardär ein
    Montpellier heißt Putin willkommen – Bürgermeister wendet sich gegen Paris
    Tags:
    Bedrohung, Wladimir Putin, Westen, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren