19:34 22 November 2017
SNA Radio
    „Rodung des Dschungels“ von Calais: Flüchtlinge ziehen freiwillig weiter

    „Dschungel“-Rodung: Zum Abschied noch eine Gruppenvergewaltigung

    © AFP 2017/ Philippe Huguen
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Migrationsproblem in Europa (1281)
    222806425197

    Während der „Dschungel“ von Calais mit Baggern dem Erdboden gleichgemacht und von Polizisten bewacht wird, ist in seiner unmittelbarer Nähe eine Frau von fünf Flüchtlingen vergewaltigt worden, wie „Daily Mail“ unter Berufung auf die französische Staatsanwaltschaft berichtet.

    Der Zwischenfall habe sich noch am Dienstag  am Rande des berüchtigten Camps ereignet. Die missbrauchte Frau aus Äthiopien werde derzeit von Ärzten betreut, habe jedoch Schwierigkeiten, weitere Einzelheiten über den Angriff mitzuteilen, da sie nur einen seltenen äthiopischen Dialekt spreche. Sie werde in Calais bleiben, bis ein Dolmetscher gefunden werde.

    Zuvor war berichtet worden, dass am vergangenen Wochenende zwei deutsche Journalisten in Calais Opfer eines Raubüberfalls geworden seien. Noch davor hatte die französische Staatsanwaltschaft mitgeteilt, dass nahe des Camps eine Frau vergewaltigt worden sei, die beim Dreh einer Reportage als Dolmetscherin tätig gewesen sei.

    Am Montag hatte die französische Regierung mit der Räumung des umstrittenen Lagers in Calais begonnen. Die insgesamt etwa 5.000 bis 7.000 dort illegal untergebrachten Flüchtlinge werden in Aufnahmezentren in ganz Frankreich untergebracht. Wie das BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) am Dienstag mitteilte, würden diejenigen, die zuvor in Deutschland registriert worden waren, in die Bundesrepublik zurück geschickt. Dies könne mehrere Hundert Personen betreffen.

    Themen:
    Migrationsproblem in Europa (1281)

    Zum Thema:

    „Rodung des Dschungels“ von Calais: Flüchtlinge ziehen freiwillig weiter
    Tags:
    Migranten, Flüchtling, Äthiopien, Frankreich, Calais
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren