13:17 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Stromausfall  (Symbolbild)

    Totale Dunkelheit: Stromausfall in Tadschikistan

    © Sputnik / Artem Kreminsky
    Panorama
    Zum Kurzlink
    4338

    In Tadschikistan ist es am Freitag zu einer Havarie in einem Wasserkraftwerk gekommen. Die Folge: 90 Prozent des gesamten Territoriums des Landes sind von der Stromversorgung abgeschnitten.

    Laut vorläufigen Angaben ereignete sich der Unfall am Nurek-Staudamm, der 100 Kilometer östlich der tadschikischen Hauptstadt Duschanbe liegt. Wegen der Havarie soll es zu einer Betriebsstörung im Energiesystem gekommen sein. Etwa um 18.35 Uhr (Ortszeit) wurde die Stromversorgung in Duschanbe unterbrochen.

    Die Stromversorgung soll jüngsten Angaben zufolge auf über 50 Prozent des Territoriums der Hauptstadt wiederhergestellt worden sein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Unfall in großem Kohlekraftwerk im Ural dreht halb Russland den Strom ab
    Italien: Mann verbraucht Strom für 65.000 Euro – kein Scherz!
    Schottlands Windkraftanlagen liefern erstmals Strom fürs ganze Land
    Tags:
    Strom, Duschanbe, Tadschikistan