Widgets Magazine
03:45 20 Juli 2019
SNA Radio
    SFVR Meetup

    HappyPlace: Virtuelle Realität gegen Schmerzen

    © Foto : Firsthand Technology | Matt S.
    Panorama
    Zum Kurzlink
    168

    Mit HappyPlace bietet eine schwedische Apotheke Schmerzpatienten eine Alternative zur Einnahme von Medikamenten: Einen Ort in der virtuellen Realität, der die Schmerzen vergessen machen soll.

    So eine VR-Brille ist nicht nur für Videospiele gut, sie kann auch einen Raum für sozialen Umgang schaffen, wie die Anwendung Social VR zeigt:

    Aber dass sie auch medizinisch was bieten kann, hätte man wohl am wenigsten vermutet. Doch genau darum geht es mit der Software HappyPlace für die Oculus Rift. 

    Der Nutzer wird in eine Naturlandschaft an einem Lagerfeuer versetzt. Im Himmel sind Polarlichter zu sehen. Und das Ganze wird begleitet von meditativer Musik und einer beruhigenden Stimme, die verschiedene Entspannungstechniken anbietet.

    Und das soll gegen Schmerzen helfen? Zumindest laut Hersteller: Bei diesem Angebot handelt es sich um eine Zusammenarbeit der größten schwedischen privaten Apotheke, Apotek Hjärtat, und des VR-Therapie-Startups mimerse. Es wurde mit dem Ziel entwickelt, Erkenntnisse aus Psychotherapie und Meditation zu nutzen, um Schmerzen zu lindern. Das könnte vermeidbaren Konsum von Schmerzmitteln verringern helfen.

    Versuche in die Richtung gab es schon mit SnowWorld, um Menschen mit Brandverletzungen durch eine Eislandschaft von den Schmerzen abzulenken.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Schmerz kodieren: Wenn dem Roboter mal etwas weh tut
    Tags:
    Schweden