05:43 19 November 2019
SNA Radio
    Adler

    Gruß aus China: „Deutschland ist ein Opfer der US-Strategie“

    © Foto: pixabay.com
    Panorama
    Zum Kurzlink
    8050316
    Abonnieren

    Die jüngste Situation, bei der das Bundeswirtschaftsministerium eine Übernahmegenehmigung für den deutschen Spezialmaschinenhersteller Aixtron durch den chinesischen Investor Fujian Grand Chip nach Sicherheitsbedenken zurückgezogen hatte, hat für scharfe Kritik unter den chinesischen Internetnutzern gesorgt.

    In den sozialen Netzwerken gab es in diesem Zusammenhang einen richtigen Shitstorm. Die Chinesen bezeichnen den Beschluss des deutschen Wirtschaftsamtes als „Frechheit“ und werfen Berlin Doppelstandards vor.

    „Eine echte Frechheit! Darin bestehen die Grundsätze der ‚Marktwirtschaft‘ und der ‚Geist der Vertragsbeziehungen‘, die vom Westen propagiert werden“, lautet ein Kommentar.

    „Was die Anzahl von Verschlingungen deutscher Unternehmen durch China betrifft, kann man im Vergleich zu anderen Mächten wie den USA sagen, dass China als Entwicklungsland nur am Anfang dieses Weges steht“, schreibt ein anderer User.

    Ein Benutzer unter dem Nickname Sassyguy ruft Politiker und Medien dazu auf, die Situation objektiver zu bewerten. „Die gegenseitige Fusion von Unternehmen ist normal im Rahmen der Marktwirtschaft“, glaubt er.

    Dem User Jinlong Laolv zufolge ist „die Fusion mit deutschen Unternehmen für China notwendig, um seine Entwicklung anzutreiben und die Qualität der im Land hergestellten Waren auf das koreanische und japanische Niveau zu bringen und dabei das Preiswachstum zurückzuhalten“.

    „Bitte respektiert das Kapital. Das ist doch euer Motto“, so Chuidiao Hanjiangxue kurz und knapp.

    Kommentar
    © Foto : Screenshot
    Kommentar

    Einige chinesische Internetnutzer bezweifeln nun die Existenz der Ehrlichkeit und fragen, wo die Marktwirtschaft geblieben sei. Andere sprechen von einer Einmischung Washingtons in die Angelegenheiten Deutschlands.

    „Die Pfoten der USA mit ihren Klauen sind überall“, so der User Di2013ge Zhandian.

    Kommentar
    © Foto : Screenshot
    Kommentar

    „Deutschland wird nichts weiter als ein Opfer der US-Strategie“, schreibt cxsggg450.

    Ein Benutzer mit dem Nickname Xiaomi_66046 wirft der EU vor, sie habe niemals China in der globalen Wirtschaft respektiert.

    „Wenn man diese Frage aus der Sicht der Hinderung der allgemeinen Entwicklung Chinas betrachtet, ist das eine völlige Vernachlässigung von China. Die Europäische Union hat niemals China in der Weltwirtschaft anerkannt, und was nun? Die chinesische Wirtschaft ist die erste in der Welt, ob man sie zurückhält oder nicht, wo ist der Sinn? Niemand kann die offene Politik Chinas hindern.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Top 3 der „Weltspitzen“: Wolkenkratzer in China, Russland und Italien konkurrieren
    Chinas Außenamt dementiert Vorladung des deutschen Gesandten
    Chinesin zahlt Haus mit iPhones an
    Gasexplosion in China: Dutzende Menschen in Kohlebergwerk eingeschlossen
    Tags:
    Wirtschaft, soziale Netze, China, Deutschland, USA