SNA Radio
    Bomber vom Typ Rafale

    Koalition bombardiert Mossul: 21 Luftschläge in 24 Stunden – Moskau

    © AFP 2019 / Eric Feferberg
    Panorama
    Zum Kurzlink
    111062

    Die Kampfjets der US-geführten Koalition setzen Mossul unter einen ständigen Beschuss, wie der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, mitteilte. Alleine in den letzten 24 Stunden sollen sie die irakische Stadt 21 Mal bombardiert haben.

    „In Aleppo sind die russische und die syrische Luftwaffen bereits seit mehr als zwei Wochen nicht mehr eingesetzt. Dabei versetzen US-amerikanische strategische Bomber B-52N sowie bordgestützte Kampjets F/A-18 vom Flugzeugträger „Dwight Eisenhower“ und die Rafale-M vom französischen Flugzeugträger „Charles de Gaulle“ tagtäglich Schläge auf Mossul“, sagte Konaschenkow. „Alleine in den letzten 24 Stunden führte die Koalition 25 Flüge aus, bei denen 21 Raketen- und Bombenangriffe auf die Stadt und deren Vororte erfolgten“, so der Sprecher der russischen Militärbehörde weiter.

    Die irakische Armee, unterstützt von kurdischen Peschmerga-Einheiten, regierungstreuen Milizen und US-Truppen sowie Kampfflugzeugen der Anti-IS-Koalition, hatte am 17. Oktober eine Großoffensive auf die zweitgrößte Stadt des Irak gestartet. Die Terrormiliz Daesh beherrscht seit Juni 2014 die strategisch wichtige Millionenstadt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Mossul: Irakische Truppen drängen IS-Kämpfer weiter zurück
    Mossul vs. Aleppo: „Spiegel“ antwortet mit IS-Bildern auf Propaganda-Vorwurf
    Mossul: US-Bomber greift Mädchenschule an
    Wegen Fahnenflucht bei Mossul: IS exekutiert Dutzende Kämpfer