05:28 29 Oktober 2020
SNA Radio
    Panorama
    Zum Kurzlink
    Kampf gegen den IS (813)
    2463
    Abonnieren

    Soldaten der irakischen Antiterror-Eliteneinheit haben das Gebäude des staatlichen TV-Senders in Mossul zurückerobert, wie die Agentur Reuters unter Berufung auf den Kommandeur der Einheit, Generalleutnant Talib Schagati, meldet.

    Der Agentur zufolge ist das das erste recht wichtige Objekt, das die irakische Armee seit Beginn der Befreiungsoperation zurückerobern konnte. Der irakische staatliche TV-Sender bestätigte inzwischen gegenüber dem Sender Rudaw die Information über die Befreiung des Gebäudes des Fernsehzentrums in Mossul von den Kämpfern der Terrormiliz Daesh (Islamischer Staat, IS).

    Das Fernsehzentrum befindet sich im Bezirk Kokjali im Osten der Stadt Mossul.

    Derzeit halten sich die irakischen Militärs in östlichen Vororten Mossuls auf. An der Operation nehmen zudem Artillerie und Luftwaffe teil. In Mossul leben weiterhin etwa 1,5 Millionen Menschen.

    Zuvor war berichtet worden, dass die irakische Armee den Bezirk Kokjali im Zentrum von Mossul von den Kämpfern der Terrormiliz Daesh befreit hat.

    Die irakische Armee, unterstützt von kurdischen Peschmerga-Einheiten, regierungstreuen Milizen und US-Truppen sowie Kampfflugzeugen der Anti-IS-Koalition, hatte am 17. Oktober eine Großoffensive auf die zweitgrößte Stadt des Irak gestartet. Die Terrormiliz Daesh hatte seit Juni 2014 die strategisch wichtige Millionenstadt beherrscht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren
    Themen:
    Kampf gegen den IS (813)

    Zum Thema:

    Koalition bombardiert Mossul: 21 Luftschläge in 24 Stunden – Moskau
    Kämpfe um Mossul: IS greift zu Minenkrieg
    Kurz vor entscheidendem Kampf: Drohne filmt irakische Truppen bei Mossul – VIDEO
    Augenzeugenberichte aus Mossul: Daesh-Terroristen folterten Kinder und Behinderte
    Tags:
    Operation, Kämpfer, Befreiung, Terrormiliz Daesh, Mossul