00:49 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Wrackteil von MH370

    Vermisste Boeing MH370: Experten erläutern neues Absturz-Szenario

    © REUTERS / Grant Lee Neuenburg
    Panorama
    Zum Kurzlink
    2289

    Die im März 2014 verschollene malaysische Passagier-Boeing MH370 hat sich nicht auf eine Land- oder Wasser-Landung vorbereitet, heißt es in einem Bericht des australischen Amts für Transportsicherheit (ATSB).

    Zu diesem Schluss seien die Ermittler aufgrund der gefundenen und untersuchten Wrackteile des Flügels und der Steuerruder gekommen, die für das Abbremsen beim Landungsprozess zuständig sind. In dem auf der offiziellen Webseite veröffentlichten Bericht heißt es, dass die Klappen der Boeing MH370 im Moment des Wasseraufschlags nicht ausgefahren gewesen seien. Das widerspricht der Version, dass die Piloten den Sinkflug der Passagiermaschine angeblich kontrolliert hätten.

    Zuvor war die Hypothese aufgestellt, dass es wegen absichtlicher Handlungen der Piloten zu der Katastrophe gekommen sein könnte. Oder das Flugzeug war in den Ozean abgestürzt, nachdem ihm der Brennstoff ausgegangen war.

    „Australien, Malaysia und China setzen ihre Zusammenarbeit bei der Suche der Boeing MH370 fort“, so der Minister für Infrastruktur und Transport, Darren Chester, laut BBC.

    Die Ermittler hatten zuvor bestätigt, dass die Wrackteile des Flugzeugs, welches im Juli 2015 auf der Insel La Réunion, sowie im Juni auf der Insel Pemba vor der tansanischen Küste entdeckt worden waren, als Teil der MH370 identifiziert worden waren. Sie untersuchen derweil noch weitere Wrackteile, die in Mozambique, Südafrika und Rodrigues Islands, Mauritius, gefunden worden waren.

    Der Jet mit der Flugnummer MH370 war mit 227 Passagieren und zwölf Besatzungsmitgliedern an Bord von Kuala-Lumpur nach Peking unterwegs gewesen. In der Nacht zum 8. März 2014 verschwand er von den Radaren. Experten vermuten, dass die Boeing 777-200 im südlichen Teil des Indischen Ozeans abgestürzt sei.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Wrackteile aus Mosambik höchstwahrscheinlich von MH370
    Zwei Jahre nach Verschwinden von MH370: Ermittler präsentieren enttäuschenden Bericht
    Putin schon wieder schuld? – CNN-Experte sieht ihn hinter Entführung von MH370
    Paris: Auf Réunion entdeckter Flügelteil stammt von verschollener MH370-Maschine
    Tags:
    Piloten, Landung, Ursache, Szenario, Absturz, MH370, Malaysia