23:18 21 November 2019
SNA Radio
    Panorama

    Trump-Anhänger sagen Deutschland IS-Zukunft voraus – Angst-VIDEO

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)
    329815
    Abonnieren

    Eine Woche vor der Präsidentschaftswahl ist anscheinend jedes Mittel recht: Das meint offenbar wenigstens der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump, der jüngst ein absurdes Video über Deutschland veröffentlichte. Dies berichten deutsche Medien.

    „Welcome to the Islamic State of Germany“ heißt das Video, seine Botschaft lautet: „Tapferen Dschihadisten ist es gelungen, Deutschland zu erobern und das Kalifat zu erweitern. Vorsicht Amerika, euer Land darf nicht wie Deutschland enden“.

    Das Video hat die Agentur Harris Media mit Sitz in Texas erstellt. Diese hat nach eigenen Angaben bereits für viele Politiker aus dem Republikaner-Lager gearbeitet, aber auch für die britischen Brexit-Antreiber von Ukip sowie die israelische Likud-Partei.

    Der Film solle „unabhängig von der Wahl“ ein wichtiges Thema hervorheben, so der Agenturchef Vincent Harris gegenüber der Berliner Morgenpost. Er persönlich liebe Deutschland, und  sei auch schon mit Lederhosen auf dem Oktoberfest gewesen.

    Das Anti-Utopie-Video wurde für die gemeinnützig konservative Lobbyorganisation „Secure America Now“ produziert. Es richtet sich in erster Linie an unentschlossene Wähler in den besonders wichtigen „Swing states“ Nevada, North Carolina und Florida.

    Es ist nicht das erste Mal, dass Trump das Flüchtlingsthema und eine damit einhergehende Terrorgefahr in seinem Wahlkampf hervorhebt. Er hatte bereits früher die Entscheidung der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel, mehr als eine Millionen Flüchtlinge aufzunehmen, als „Disaster“ kritisiert.

    Seine Rivalin vergleicht er gern mit Merkel: „Hillary Clinton möchte Amerikas Angela Merkel sein, aber es ist doch offensichtlich, dass diese Masseneinwanderung für Deutschland und das deutsche Volk eine Katastrophe ist“, so einst Trump.

    Vor der Wahl soll laut Bild Online bald noch ein weiteres Video erscheinen. Das soll „Islamic States of America“ heißen und ein Amerika porträtieren, das von Islamisten geprägt wird. 

    In den sozialen Netzwerken wurde prompt reagiert: Aber im Unterschied zu den deutschen Medien, die das Video einstimmig als „nicht nur gruselig, sondern eine Unverschämtheit und möglicherweise sogar volksverhetzend“ (Spiegel-Online) oder eben als „absurd und populistisch“ (Bild Online) verurteilten, sind sich die User in ihren Einschätzungen nicht einig.

    Für einige ist der republikanische Präsidentschaftskandidat einfach nur noch „krank“.

    Andere aber räumen ein, dass Trump durchaus „Recht hat“, und das Video „nicht unbegründet“ sei.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Präsidentenwahl in USA (2016) (443)

    Zum Thema:

    Trump verspricht: Als Präsident stoppt er Flüchtlingszustrom in die USA aus Syrien
    Trumps Sohn vergleicht syrische Flüchtlinge mit vergifteten Skittles-Bonbons
    Donald Trump: Flüchtlingsstrom wird EU zerrütten
    Trump: Clinton will Hunderte Millionen Einwanderer in die USA lassen
    Tags:
    Video, Angst, Wahlkampf, US-Präsidentschaftswahl 2016, Donald Trump, Deutschland, USA